.: Wettbewerbe
Designpreise im Corporate Publishing

iF Award: Auftritt der Designer

Mit dem iF Design Award rücken weitere Akteure wie 3st kommunikation und Hw.design in die Bundesliga der Dienstleister auf, Hoffmann und Campe, KircherBurkhardt und Muehlhausmoers holen Punkte. Stark sind Corporate Publisher vor allem in den Kategorien Digital Media und Print Media.

iF Award: Auftritt der Designer

Ob Webseite, Geschäftsbericht oder Anzeigenkampagne: Wer beim iF Design Award auffallen will, muss seine Botschaft klar und kreativ vermitteln. Insgesamt 1.102 Arbeiten, von der architektonisch originellen Schrankwand über das witzige Werbeschild bis hin zum gedruckten Jahrbuch oder zur Website - hatte die Jury diesmal gesichtet, 311 Einreichungen als preiswürdig empfunden und in acht Kategorien ausgezeichnet. Die Corporate Publisher und Content-Anbieter dominierten dabei die Kategorien Digital Media und Print Media. Von der CPWISSEN-Gemeinde gingen 3st kommunikation, Hoffmann und Campe, Hw.design, KircherBurkhardt und Muehlhausmoers mit Preisen nach Hause.

Die Auszeichnungen im Einzelnen:

Einreicher Medium Herausgeber Kategorie
3st kommunikation App zum Volkswagen-Geschäftsbericht Volkswagen Digital media
Imagebrochüre KION GROUP Print media
Corporate Book 40 Jahre hausInvest Commerz Real AG Print media
Corporate Book moments Symrise AG Print media
Hoffmann und Campe BMW Mobile App BMW Digital media
Video für Gaggenau- Microsite Gaggenau Hausgeräte Digital media
Hw.design Website new&able Digital media
Bericht Chancen für die deutsche Energiewende Siemens AG Print media
Art project #4 MOOODS hw.design Print media
Geschäftsbericht Deutsche Post DHL print media
Geschäftsbericht Linde AG print media
Kircher Burkhardt Website Kircher Burkhardt Digital media
Web Magazine Volkswagen AG Digital media
iPad App Volkswagen AG Digital media
iPad App Vacheron Constantin Digital media
Crossmedia magazine Volkswagen AG Digital media
Customer magazine crossmedia Allianz Deutschland Digital media
Muehlhausmoers # Horst und Edeltraut Muehlhausmoers Print media
Geschäftsbericht Kölner Freiwilligen Agentur Print media

Alle iF-Preise werden beim Chartbreaker wie Gold mit 7,5 Punkten gewertet. Loved besetzt mit 158,5 Punkten unverändert die Spitze dieses Charts, doch auf dem Gipfel herrscht keine Ruh', dort wird es eng: KircherBurkhardt ist auf Platz zwei aufgerückt, hat von dort BurdaCreative auf Platz drei verstoßen und attakiert nun Loved mit nur noch einem Punkt Abstand.

Aufsteiger Muehlhausmoers rückt dank der jetzt beim iF erhaltenen Punkte auf Platz fünf. 3st steigt mit den iF Awards ins Rennen ein und dürfte weitere Punkte erhalten, wenn demnächst diverse Wettbewerbe mit Geschäftsberichten - die Stärke der Mainzer - anstehen.

→ Hier geht's zum Chartbreaker 2014

© CPWISSEN am 25.04.2014 09:02

Zurück