.: Wettbewerbe
iF communication design awards

19 Preise für Corporate Publisher

Vor allem Hw.design und 3st zeigten mit sieben und fünf Preisen, dass sie viel von Kommunikationsdesign verstehen.

19 Preise für Corporate Publisher

20 Mal wurden bei der Veranstaltung zu den diesjährigen iF design awards Ende Februar Gold für außergewöhnliches Kommunikationsdesign verliehen - und 3st war dabei. Der Geschäftsbericht für Heraeus, Hanau, war der Jury Gold wert. Weitere Preise holte sich die Mainzer Agentur für die Unternehmensberichte von Claas, MorphoSys, Symrise und Volkswagen. Hw.design konnte sogar sieben Preise mit nach Hause nehmen: für den Relaunch des Corporate Designs von RTT (Real Time Technology), die Geschäftsberichte 2011 von BMW, Deutsche Post DHL, Fresenius Medical Care, GfK, Siemens und die Wacker Chemie.

KircherBurkhardt überzeugte mit guten Bekannten wie seinem Infografik-Schaubuch Papillionis und dem Manga-Buch für Bosch. Der Schweizer Ableger Arnold.KircherBurkhardt platzierte seine Fachbuchserie für Avenir Suisse, als Stiftung konstruierte Denkfabrik für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft der Schweiz - unterstützt von mehr als 100 Schweizer Unternehmen und Persönlichkeiten.

Hoffmann und Campe Corporate Publishing erhielten Auszeichnungen für Project M Online und für die RWE /NEXT iPad App. Geehrt wurden auch Grasundsterne für sein Akquisemailing Herzrasen vs. Herzklopfen und PRH Hamburg für das Daimler-Magazin Dimensionen, sowie Kirchhoff Consult für seinen Nachhaltigkeitsbericht 2012 und Design hoch drei für eine Ausstellung für das Design Center Stuttgart.

→ mehr Infos zu 3st, Arnold.KircherBurkhardt, Design hoch drei, Grasundsterne, Hoffmann und Campe, Hw.design, KircherBurkhardt, Kirchhoff Consult, PRH Hamburg

→ zum Chartbreaker
→ Grand Awards 2012/13

iF communication awards 2013

© CPWISSEN am 18.03.2013 10:43

Zurück