.: Technik
Release 6.10 R2

Vjoon vereinfacht die Produktion von Geschäftsberichten

Alle Jahre wieder... ist Reporting-Time. Vjoon hilft, im Daten, Fakten und Story-Dschungel rund um die Unternehmensberichte den Überblick zu wahren.

Vjoon


Alles fließt – oder im Falle des neuen Releases 6.10 R2 muss es wohl treffender heißen: Alles fließt mit. Waren es bei der Vorgängerversion bereits im Layout mitfließende Bilder, so hat Vjoon dieses Feature jetzt auch auf Tabellen, selbst Videos oder Word-Dokumente erweitert. Das macht vor allem bei der Geschäftsberichte-Produktion Sinn, wo Bilder, Tabellen und sonstige Informationen in aller Regel im direkten Bezug zu einer Textpassage stehen.

Der große Vorteil: Änderungen in letzter Minute – bei der Berichtsproduktion keine Seltenheit – lassen sich deutlich einfacher managen, wenn sich Bilder und Texte an konkreten Punkten im Text verankern lassen. Wird nun Text ergänzt oder verschoben, wandern alle angedockten Bilder oder Tabellen einfach mit. Darüber hinaus lassen sich Bilder vom Redakteur oder Texter jetzt direkt in InCopy verarbeiten, um Rahmen festzulegen, Bildausschnitte zu wählen oder auch Motive auszutauschen – ohne dass immer gleich der Grafiker bemüht werden muss, um Änderungen im InDesign vorzunehmen.

Nie mehr Schriftensalat
Das Zahlenmaterial in den Excel-Tabellen, beispielsweise bei Bilanz oder Gewinn- und Verlustrechnung, ist im Layout immer auf dem neuesten Stand. Denn mit jeder Änderung der Werte in Excel erfolgt eine entsprechende
Aktualisierung der Ansicht im Layout. Zudem verspricht Vjoon ein Ende jeglichen Schriftensalats und ein sicheres Fontmanagement: durch die Integration mit Extensis Universal Type Server. Bereits beim Öffnen des Layouts in vjoon K4 wird überprüft, ob in der InDesign-Datei Font Sense-Informationen vorhanden sind. Wird dann auch der InDesign Server eingesetzt, stellt vjoon K4 über Extensis FontLink beim Universal Type Server automatisch die richtigen Schriften bereit. Fehlen Lizenzen, erfolgt eine automatische Warnung. Auch die zeitgleich erscheinende neueste Version von axaio MadeToPrint greift voll auf das Font-Managements im Rahmen der Integration zu.

Und last but not least unterstützt vjoon K4 ab Version 6.10 R2 auch Adobe CC 2015. Im Rahmen der Digital Publishing Suite (DPS) 2015 lassen sich HTML-basierte DPS-Artikel damit als Shared Content behandeln. Das heißt, auf häufig verwendete Inhalte wie beispielsweise Fonts, Logos, Videos oder Hintergrundbilder kann schneller zugegriffen werden. Das spart Zeit und Speicherplatz.


Sehen Sie zum Thema "Geschäftsberichte" auch: Die Sieger der FOX FINANCE Awards, des ersten Effizienzwettbewerbs im Corporate Reporting:

Fox Finance 2015

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 08.10.2015 14:28

Zurück