.: Technik
Publisher treffen sich in Hamburg

Stimmen von Red Bull und anderen beim Big Event "Vjoonity" von Vjoon

Unter dem Motto “Get inspired. Share experience. Enjoy.” versammelten sich über 140 internationale Publishing- und Marketingprofis zur vjoonity europe im Hotel Sofitel in Hamburg. Anlässlich des Events wurde auch die neue Version von vjoon K4 vorgestellt.

Die Anwender von vjoon K4 nutzten die Veranstaltung, um sich über aktuelle Themen und Trends aber vor allem über die neuen Features von vjoon K4 zu informieren. Stimmen vom Event:

Red Bull Media House arbeitet seit 10 Jahren mit vjoon K4 und kann dank der Flexibilität des Systems Prozesse kontinuierlich optimieren und ausbauen. Beispielsweise mit der Blattplanung Timone von Tell. Wir sind mit der Integration sehr zufrieden.
Michael Bergmeister, Leiter Produktion bei Red Bull Media House

Als Teil der Les Echos Gruppe haben wir viele Kunden aus der Dienstleistungsbranche. Mit vjoon K4 sind wir in der Lage, nicht nur gedruckte Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften zu erstellen, sondern wir liefern viele dieser Informationen auch hochgradig automatisiert an verschiedene Websites aus; vor allem nativen Online-Content und nicht nur wiederverwertete Printartikel. Das jeweilige Web-CMS dient uns lediglich als Layout-Engine.“
Bertrand Salliou von Les Echos Publishing

vjoon K4 ist das flexibelste Werkzeug für Print- und Digitalproduktionen – aus unserer Sicht bietet es zudem eine der besten DPS-Integrationen.“
Olivier Bost, Director IT & Multimedia bei Le
Point.

Erster Einblick in die Funktionen der kommenden Version von vjoon K4
Interessant sind die erweiterten Tabellen-Funktionalitäten des K4 Web Editor ICML, das Management von XMP-Daten, die Client übergreifenden Workspaces sowie die direkte Anbindung von Social-Media-Kanälen, wie beispielsweise Twitter.

Der zum K4 Web Portal gehörende K4 Web Editor ICML, ermöglicht dem Nutzer Tabellen aus InCopy-Dokumenten im Webbrowser zu bearbeiten. Insbesondere in der Finanzberichterstattung stellt diese neue Funktionalität eine deutliche Arbeitserleichterung dar, weil Zahlen und Texte in den Tabellen eines Jahresabschlusses, auch ohne InCopy auf Seiten des Benutzers ganz einfach im Browser bearbeitet werden können.

Für das professionelle Management von Bildern in vjoon K4 können jetzt auch XMP-Bildmetadaten importiert und verwaltet werden. Nachdem Workspaces bereits mit der letzten Version in K4 Overview und K4 Web Editor eingeführt wurden, folgen jetzt Workspaces in K4 Layout und K4 Edit – den Adobe InDesign und InCopy Plug-ins. Benutzer und Benutzergruppen können so über alle Clients hinweg mit derselben Arbeitsumgebung arbeiten – dabei werden sowohl Menüeinstellungen, Tastaturkürzel, Ansichtsmodi als auch Paletteneinstellungen berücksichtigt.

Eine weitere große Neuerung ist die automatiserte Anbindung an Social-Media-Netzwerke, wie beispielsweise Twitter. Tweets können sowohl als ICML, HTML oder auch als Metadaten erfasst und automatisiert veröffentlicht werden. Je nach Bedarf kann der Workflow auch Freigabeprozesse umfassen und Bilder beinhalten. Die jeweiligen Posts können zudem zeitgesteuert veröffentlicht werden. Mit Version 6.9 können aber auch alle anderen automatisierten Aufgaben in vjoon K4 zeitgesteuert werden – die Ausführung der automatisierten Aufgabe erfolgt dann in Abhängigkeit von Datum und Uhrzeit.

mehr zu vjoon auf CPWISSEN

Stimmen von Red Bull und anderen beim Big Event

© CPWISSEN am 20.11.2014 17:43

Zurück