.: Technik
Publishingsysteme

Red Bull produziert Pintmagazine und iPad-Apps mit Adobe und Vjoon

Der integrierte Workflow von Adobe Digital Publishing Suite und Vjoon K4 hat inzwischen viele Anhänger. Darunter Verlagshäuser wie Condé Nast, National Geographic, Reader's Digest - und Red Bull.

Red Bull produziert Pintmagazine und iPad-Apps mit Adobe und Vjoon

"Die Top 10 der meistgesehenen und mit der Adobe Digital Publishing Suite produzierten Tablet-Apps werden in einem integrierten Workflow mit der Crossmedia-Publishing-Plattform Vjoon K4 realisiert, freut sich Andreas Helios, bei Adobe Marketing-Chef für Zentral-Europa. Darunter befindet sich auch der Red Bulletin Verlag. Er produziert inzwischen sämtliche Print- und Publishing-Medien im integrierten Workflow. "Wir haben ein schlankes Team und schätzen daher diese prozessorientierte Produktion – insbesondere, da unser Magazin in verschiedenen Sprachen und Ländern als Print- sowie auch als Tabletausgabe erscheint“, meint Michael Bergmeister, Leiter der Herstellung, THE RED BULLETIN. Das Lifestyle-Magazin des Getränkeherstellers aus Österreich erscheint weltweit in einer Auflage von 4,6 Millionen Exemplaren in Deutsch, Englisch und Spanisch.

Im gleichen Workflow entsteht auch die iPad-Ausgabe. Hier findet der Leser die besten Geschichten aller weltweit erscheinenden Print-Editionen, ergänzt um eine Stunde Videomaterial und Multimedia-Content aus der Welt von Red Bull.

Dadurch dass der gesamte Content auf einmal heruntergeladen wird, erspart man dem User eine permanente Internet-Verbindung. Zudem starten Videos blitzschnell. Die iPad-Ausgabe von THE RED BULLETIN erscheint monatlich in Deutsch und Englisch.

© CPWISSEN am 08.03.2012 14:30

Zurück