.: Technik
Effizienz

Newsweek entscheidet sich für Vjoon

Nachdem Newsweek - zumindest für die Welt außerhalb der USA - seine Printausgabe wiederbelebt hat, sorgt nun ein deutsches Publishing-Sytem für deren effiziente Produktion.

Newsweek entscheidet sich für Vjoon

„Wir sind sehr zufrieden mit der Effizienzsteigerung durch Vjoon K4“, lobt Nick Passmore, der für die Produktion zuständige Redakteur bei Newsweek, „in nur wenigen Tagen konnten wir das neue Systen in Betrieb nehmen. Jetzt produzieren wir schneller und sehen uns auch für die Zukunft sicher aufgestellt.”

Die in London produzierte Ausgabe des Wochenmagazins läuft jetzt komplett auf dem Produktionssystem Vjoon K4. Installation, Schulung und erste Live-Produktion geschahen dabei in Rekordzeit. Der britische Vjoon-Integrationspartner Selcom Systems hatte das System erst Anfang Juli installiert, und schon nach wenigen Tagen konnte die Produktion des legendären Magazins mit dem neuen Redaktionssystem aufgenommen werden.

Newsweek, 1933 mit Hauptsitz in New York gegründet, war schon einmal totgesagt: Zum Jahresende 2012 haben die Verleger, das Online-Medienhaus IBT Media, die Printausgabe eingestellt. Das Magazin war nur noch online zu lesen. Doch keine zwei Monate später das Print-Revival: Die Verleger entschieden sich zur sogenannten EMEA-Ausgabe (Europa, Mideast, Afrika), die in London gedruckt und und von dort aus weltweit distribuiert wird.

→ Zur Microsite von Vjoon auf CPWISSEN
→ Zum White Paper Vjoon K4 „Content Just-in-Sequence"

© CPWISSEN am 01.08.2014 09:56

Zurück