.: Print
Welthunger-Index

Wie ästhetisch kann man das Thema Hunger präsentieren?

MUEHLHAUSMOERS, 21.10.13 // 842 Millionen Menschen sind weltweit chronisch unterernährt, das sind knapp zwölf Prozent der Bevölkerung. Beim jetzt erschienenen Welthunger-Index setzt die Agentur Muehlhausmoers auf klare, schnörkellose Aufmachung.

Wie ästhetisch kann man das Thema Hunger präsentieren?

Am schlimmsten ist es in Burundi, Eritrea und auf den Komoren. Dort ist die Lage laut Welthunger-Index (WHI) „gravierend“, in weiteren 53 Ländern ist sie „ernst“ oder „sehr ernst“. Der WHI zeigt die Entwicklung der Hungersituation auf globaler, regionaler und nationaler Ebene und untersucht die Gründe. Trotz allem ist die heutige Lage besser als 1990: Die Werte sind im Vergleich um 34 Prozent gesunken. Vor allem die Zahl der hungernden Kinder ist zurückgegangen. Die größten Fortschritte gab es in Ost- und Südostasien, in Lateinamerika und in der Karibik.

Faktenbezogen und übersichtlich
Gestalterisch besticht der Bericht durch eine klare, authentische Aufmachung. Großformatige Fotografie wird reduziert auf dem Titel und den Portalseiten der fünf Kapitel des WHI eingesetzt. Auf diesen Bildern stehen Menschen aus den verschiedenen Erdteilen im Mittelpunkt. Der Innenteil informiert in faktenbezogenem Stil mit übersichtlichen, schnörkellosen Grafiken, einem klaren Layout und zurückgenommener Typografie.

Der WHI wird jährlich von der Deutschen Welthungerhilfe gemeinsam mit dem Washingtoner Forschungsinstitut International Food Policy Research Institute (IFPRI) und der irischen Nichtregierungsorganisation Concern Worldwide herausgegeben. 2013 erscheint er zum achten Mal. Produziert wird er seit 2008 von Muehlhausmoers.

Die Kölner haben für ihre Arbeit zahlreiche nationalen und internationale Preise erhalten: den Best of Corporate Publishing (BCP), Vision Awards, Galaxy Awards, Spotlight Awards, Mercury Excellence Awards sowie jüngst Gold beim Arc Award, dem amerikanischen Wettbewerb für Jahresberichte. Neben dem WHI realisiert die Agentur die vierteljährlich erscheinende Zeitung Welternährung der Deutschen Welthungerhilfe.

© CPWISSEN am 22.10.2013 12:14

Zurück