.: Print
Buchakademie-Seminar im April

Was gutes Editorial- und Screen-Design ausmacht

Der erste Eindruck eines Mediums entscheidet, ob es gelesen wird oder im Papierkorb landet, sei dieser physisch oder virtuell. Professor Tim Bruysten und Hans-Jürgen Moers vermitteln in einem Seminar der Buchakademie im April anhand von Best Practices, wie sich Medien optisch optimieren lassen.

Was gutes Editorial- und Screen-Design ausmacht
Tim Bruysten: Gemeinsam mit Hans-Jürgen Moers gibt er Einblick in die Mediengestaltung

Ob Corporate Book, Kundenzeitschrift oder Magazin-App: Erst mit einem unverwechselbaren Design, klarer Benutzerführung und ausdrucksstarken Bildern erhalten Medien ihren individuellen Charakter.

Tim Bruysten, Professor für Gamedesign und Kommunikationsmanagement an der Mediadesign Hochschule Düsseldorf, und Juror der diesjährigen FOX AWARDS und Hans-Jürgen Moers, Geschäftsführer von Muehlhausmoers, erläutern aktuelle Gestaltungstrends und zeigen, wie sich die visuellen Kulturen von Print- und digitalen Medien in Einklang bringen lassen. Sie geben anhand von Beispielen auch tiefe Einblicke in die Gestaltung von digitalen und mobilen CP-Produkten und zeigen, worauf hier besonders zu achten ist.

Die Veranstaltung findet am 24. April von 10 bis 17 Uhr bei der Buchakademie in München statt. Der Kursbeitrag liegt bei 790 Euro. CPWISSEN-Leser erhalten einen Rabatt von 20 Prozent.

→ alle Infos

© CPWISSEN am 14.02.2013 15:31

Zurück