.: Print
Corps launcht eigenes Magazin

Von wegen etepetete

CORPS. CORPORATE PUBLISHING SERVICES, den 28.01.2013 // Die Düsseldorfer Handelsblatt-Tochter macht mit ihrem neuen Magazin etepetete jetzt erstmals Corporate Publishing in eigener Sache.

Corps Corporate Publishing Services produziert erstes eigenes Magazin etepete in Print und als App für iPad und Android
Was könnte echte Rheinländer derzeit mehr umtreiben als der Karneval? Corps zeigt im ersten eigenen Magazin viel Identifkation mit Themen aus der Region

Loved tut es. Köckritzdörrich tut es. Und jetzt tut es auch Corps. "Nach mehr als 14 Jahren im Geschäft und rund 1.000 im Kundenauftrag produzierten Magazinen war es höchste Zeit für etwas Eigenes", begründet Wilfried Lülsdorf, Chefredakteur von Corps und Herausgeber von etepetete die Begeisterung des Teams für das erste unabhängige Magazin. Eigenpublikationen liegen im Trend. Endlich einmal ein Heft umsetzen zu können, wie man es schon immer einmal wollte - frei von Sprachregelungen und Corporate-Identity-Vorgaben. Allerdings auch ohne Netz und doppelten Boden bei der Finanzierung.

Auf 48 Seiten zeigt Corps, welche journalistischen und grafischen Spielarten daraus entstehen können. Die Inhalte handeln von der Liebe zum Rheinland, von seinen Bewohnern und Bräuchen. Ein Thema, so Lülsdorf, "das alle bei Corps prägt, bewegt und inspiriert". Das Magazin sollte schließlich schon bei der Produktion soviel Spaß machen, dass man es später beim Lesen förmlich spüren kann.

So erfahren die Leser im Interview mit dem Kabarettisten und Komponisten Konrad Beikircher „wat ne Rhinländer zom Rhingländer mäht“ – vorausgesetzt, sie verstehen Kölsch. Oder doch lieber Alt? Über diese Frage, die so alt ist wie die Rivalität zwischen Köln und Düsseldorf, streiten sich zwei altgediente Köbes. Michael Becker, Intendant der Düsseldorfer Tonhalle, spricht im Porträt über die erfolgreiche Verjüngungskur des klassischen Konzerthauses und Sternekoch Jean-Claude Bourgueil verrät, wie der perfekte Sauerbraten gelingt.

Ungewöhnliche Perspektiven – unter diesem Motto verschickt Corps sein erstes eigenes Kundenmagazin an alle Kunden, Partner und Freunde. Die passende Tablet-Ausgabe kann kostenlos im App-Store und bei Google Play heruntergeladen werden. Das ganze ist nicht nur ein Dankeschön für die Zusammenarbeit, sondern zugleich "eine Ideensammlung und Empfehlung in eigener Sache", so Corps-Geschäftsführer Holger Löwe. Und sicher nicht die letzte: An der zweiten Ausgabe wird bereits gearbeitet.

© CPWISSEN am 28.01.2013 13:11

Zurück