.: Print
Eins statt zwei

Siemens verschmilzt Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

Mit dem Jahresbericht 2013 kombiniert Siemens erstmals die bislang getrennt veröffentlichten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte und will damit nicht zuletzt dem Umbau zum Umweltkonzern Rechnung tragen.

Siemens verschmilzt Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht
Siemens Jahresbericht 2013

"Alle Maßnahmen bei Siemens sind auf Nachhaltigkeit ausgelegt", erklärt Siemens-Chef Joe Kaeser gern - und rechtfertigt damit auch, dass man keinen eigenen CSR-Bericht mehr braucht. Das soeben vorgelegte Berichtswerk aus Geschäfts- und CSR-Bericht zeigt erstmals die komplette Palette der Themen, die Siemens derzeit beschäftigen – von der strategischen Ausrichtung des Unternehmens über die Geschäftsentwicklung in den Sektoren bis hin zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekten wie Forschung und Entwicklung, energieeffiziente Technologien, Umweltschutz und Lieferanten.

Im fortgeführten Geschäft lag der Umsatz aus umweltschonenden Produkten und Lösungen mit 32,3 Milliarden Euro zwar geringfügig unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von 32,7 Milliarden Euro, der Anteil des Umweltportfolios am Gesamtumsatz stieg aber von 42 Prozent auf 43 Prozent.

Die Gestaltung des aktuellen Berichts lag bei Hw.design, die Produktion übernahm wieder Publicis München.

weitere Informationen

© CPWISSEN am 02.12.2013 10:31

Zurück