.: Print
Mitarbeiterzeitung

Profilwerkstatt festigt die interne Kommunikation der Norma Group

PROFILWERKSTATT, den 05.03.2013 // Die Norma Group, Herstellerin von Verbindungstechnik, will mit ihrem Mitarbeitermagazin "Let's Connect" den Austausch unter den Mitarbeitern und den Wissenstransfer fördern.

Profilwerkstatt betreut Mitarbeiterzeitung "Let's Connect" der Norma-Group
Norma-Group CEO Werner Deggim zeigt, worum es im Unternehmen vor allem geht: um Verbindungstechnik

Die Erstausgabe der neuen Let's Connect erscheint Im April und wendet sich an die rund 4.500 Mitarbeiter an 19 Produktionsstätten sowie an die zahlreichen internationalen Vertriebsstandorte der Norma Group mit Sitz im hessischen Maintal. Das Unternehmen entwickelt und produziert Verbindungstechnik, wie Befestigungsschellen oder Verbindungselemente, die in Autos, Flugzeugen, Zügen oder Wasserleitungen zum Einsatz kommen.

Werksmitarbeiter besser erreichen
Ein großer Teil der Mitarbeiter ist in der Produktion tätig und hat deshalb keinen direkten Zugang zu einem Computer. Bisher wurde die Mitarbeiterzeitung nur als PDF im Anhang einer E-Mail verschickt. "Da es aber unser Anspruch ist, auch die Werksmitarbeiter zu erreichen, haben wir uns jetzt für die Printvariante entschieden, die wir allen zugänglich machen können“, so Daphne Recker, Vice President Media Relations bei Norma.

Das Heft soll zugleich den weltweiten Austausch innerhalb des Unternehmens stärken. Mitarbeiter in Deutschland sollen mehr darüber erfahren, was ihre indischen Kollegen tun. Am Standort in Großbritannien soll beispielsweise zeitnah ankommen, dass es ein neues Werk in Thailand gibt und was dort produziert wird.

Die 16-seitige Zeitung im Berliner Format erscheint vier Mal jährlich in Deutsch und Englisch. Die Artikel stammen fast ausschließlich von Mitarbeitern aus allen Unternehmensbereichen und -standorten. Die Profilwerkstatt bearbeitet die Texte redaktionell und erstellt einen Themenschwerpunkt pro Ausgabe. Bei der Darmstädter Agentur wird die Zeitung auch gestaltet und die gesamte Produktion - auf Basis des Redaktionssystems Tango - gesteuert.

© CPWISSEN am 05.03.2013 15:55

Zurück