.: Print
Nach Pitch entschieden

Köckritzdörrich schnappt sich den Audi-Geschäftsbericht 2013

Mit konsequenter Print-Online-Vernetzung und einem auf die Kanäle adaptierten Storytelling überzeugt Michael Köckritz mit der autoaffinen Reutlinger Agentur Köckritzdörrich jetzt auch bei Audi und holt sich im Pitch den Geschäftsbericht.

Köckritzdörrich schnappt sich den Audi-Geschäftsbericht 2013
Michael Köckritz

Hauptaufgabe von Köckritzdörrich wird die inhaltliche und gestalterische Weiterentwicklung des Audi Geschäftsberichts sowie die innovative, crossmediale Umsetzung für die digitalen und mobilen Kommunikationskanäle sein.

Das Besondere an unserem Kreativkonzept für Audi ist, dass wir von Anfang an Print und Online in der Konzeption gleichrangig berücksichtigt haben und die zu erzählenden Geschichten entsprechend konzipieren. Durch diese Verknüpfung von digitalen und gedruckten Inhalten kann Audi seinen Lesern die Marken-Geschichten facettenreich und spannend erzählen. Michael Köckritz, geschäftsführender Gesellschafter der kdgroup GmbH

Wie sich das letztlich tatsächlich darstellt, wird leider erst die Präsentation des neuen Berichts im kommenden Frühjahr zeigen. Die technische Realisierung der Online- und der Tablet-Versionen setzt Köckritzdörrich jedenfalls mit seiner Haus- und Hofagentur 21 Torr Interactive GmbH um, die ebenfalls in Stuttgart und Reutlingen ansässig ist. Die Partnerschaft von Audi mit der Köckritzdörrich Brand & Corporate GmbH für den Audi Geschäftsbericht ist zunächst auf drei Jahre angelegt.

Der Geschäftsbericht wurde seit 2010 von G+J Corporate Editors umgesetzt, die den Auftrag wiederum von Burda Creative übernommen hatten. Unter dem Strich sind Audis Investor-Relations-Manager offenkundig vom Ansatz eines konsequenten Storytelling überzeugt. Die Auftragsvergabe zeigt aber auch, dass die Vergabe renommierter Content-Budgets von starken Marken an Großverlage keinesfalls sakrosant ist.

© CPWISSEN am 25.11.2013 12:34

Zurück