.: Print
Magazin und Pressemappe aus einem Guss

Design hoch drei fühlt den Puls bei Daimlers A-Klasse

DESIGN HOCH DREI, den 18.02.2013 // Mit dem "A-Klasse-Magazin" wählte Mercedes-Benz Pkw einen ungewohnten Weg zur Produkteinführung des neuen Kompaktmodells bei den Medien. Statt Pressemappe und Fotokatalog gab es das A-Klasse-Magazin.

Design hoch drei setzt für Daimler die A-Klasse in Szene

Starke Inhalte beflügeln starke Marken. Was über Kundenmagazine und Microsites längst gelernt ist, findet jetzt auch Eingang in die klassische Pressearbeit. Daimler ließ es sich nicht nehmen, seine neue A-Klasse in einem redaktionell aufbereiteten, 140 Seiten umfassenden A-Klasse-Magazin vorzustellen - und dem neuen Modell so vom Start weg eine gehörige Portion Emotion mit auf die Straße zu geben.

Statt langweilige Pressetexte mit ein paar Produktfotos zu garnieren, gewährt der Stuttgarter Autohersteller den Medienvertretern einen Blick hinter die Kulissen und erzählt vom Entstehungsprozess des frisch überarbeiteten Gefährts aus der Stuttgarter Sternenliga. Neugier wecken und Strecken markieren für eigene, weiterführende journalistische Recherchen, darum geht es vor allem.

A-Klasse - Der Pulsschlag einer neuen GenerationDesign hoch drei rückte dazu die Technik des Automobils und dessen Macher gleichermaßen in den Fokus des deutsch- und englischsprachigen Magazins. Im doppelt angelegten Inhaltsverzeichnis finden Leser ihren ganz persönlichen Einstieg, entweder über die Menschen hinter dem neuen Kompakten oder über Fakten zum Modell.

Von der Aerodynamik über die Motoren bis hin zur Sicherheit stellen Entwickler, Designer und Projektleiter die technischen Highlights vor und füllen sie mit Leben. Ein Tag im Leben eines 34-jährigen Produktmanagers, selbst Zielgruppe der neuen A-Klasse, ist stilgerecht mit dem iPhone fotografiert. Schließlich enthält die neue A-Klasse eine umfassende iPhone-Integration und etliche Multimedia-Angebote - für das Always-on.

Verteilt wurde das gedruckte Schwergewicht bei der Presse-Fahrvorstellung im Juni 2012 in Slowenien: Journalisten aus der ganzen Welt hatten hier die Möglichkeit, die A-Klasse zu testen – und sich anhand des Magazins umfassend über diese Modellreihe zu informieren. Weitere Magazine der Gesamtauflage von 2.360 Exemplaren gingen direkt per Post an Fachmedien, Nachrichtenagenturen und Redaktionen.

Ein ähnliches Konzept hatte Design hoch drei bereits für das Coupé Mercedes-Benz CLS umgesetzt → zum CLS-Magazin

A-Klasse Daimler
A-Klasse Daimler
A-Klasse Daimler

© CPWISSEN am 18.02.2013 13:40

Zurück