.: Print
Wertemagazin

Corps propagiert Haltung mit "halt."

CORPS. CORPORATE PUBLISHING SERVICES, 21.02.13 // Der Titel signalisiert Haltung, auch Innehalten: "halt." Corps präsentiert sein eigens Wertemagazin, Themenschwerpunkt der Erstausgabe ist Verantwortung. Verbreitet wird das Magazin als Beilage im Handelsblatt.

Corps propagiert Haltung mit

„Corporate Publishing wirkt, weil es journalistisch geprägt ist“, bestätigt Wilfried Lülsdorf, Geschäftsführer und Chefredakteur von corps. Corporate Publishing Services. „Mit halt. treiben wir diese Überzeugung auf die Spitze.“

In Kooperation mit wechselnden Sponsoren widmet sich das neue Wertemagazin halt. in jeder Ausgabe einer Facette des aktuellen Themas Nachhaltigkeit. Wie der Titel bereits andeutet, geht es vor allem um Haltung. Als Wertemagazin fordert halt. die Leser dazu auf, sich einen Augenblick Zeit zu nehmen und zu lesen, warum es sich lohnt, bisherige Lebens- und Wirtschaftsmuster zu überdenken. Dass Umschlag und Innenseiten auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft gedruckt und das gesamte Magazin klimaneutral produziert wurde, versteht sich dabei von selbst.

Partner der ersten Ausgabe ist die KfW-Bankengruppe, die seit gut einem Jahr unter dem neuen Claim „Bank aus Verantwortung“ firmiert. Dementsprechend beschreibt die Nummer 1 auf 52 Seiten, wie die Gesellschaft von einer Rückbesinnung auf Werte wie Verantwortung und Vertrauen profitieren kann. Features und Reportagen beantworten, was 23 Millionen Deutsche dazu antreibt, sich ehrenamtlich zu engagieren, wie Anleger wirklich nachhaltig und verantwortungsbewusst investieren können, und wie es Arbeitgebern und Arbeitnehmern gelingt, Führungsverantwortung für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu teilen.

Weitere Antworten geben der amerikanische Ökonom und Soziologe Jeremy Rifkin sowie der KfW-Vorstandsvorsitzende Ulrich Schröder im Interview.

Als Beilage im Handelsblatt erreicht das neue Magazin mehr als 160.000 Leser. Geplant sind bis zu vier Ausgaben pro Jahr. Mit weiteren Partnern wird bereits verhandelt.

Neben der gedruckten Ausgabe erscheint halt. außerdem als Magazin-App. Die Ausgabe 1 steht, ergänzt um Videos, Links und Slideshows, ab sofort bei iTunes und im Google-Play-Store zum kostenlosen Download bereit.

© CPWISSEN am 21.02.2013 16:52

Zurück