.: Print
"reif"-Magazin

Telekom sensibilisiert Jugendliche für digitale Ethik

Die Deutsche Telekom bringt Jugendlichen mit der aktuellen Ausgabe ihres Poster-Magazins "reif" das Thema digitale Verantwortung näher.

Reif Magazin

Mit dem Magazin reif will die Deutsche Telekom Jugendliche in aktuelle gesellschaftspolitische Debatten involvieren und sie zugleich über Studien- und Berufsmöglichkeiten informieren. Die aktuelle Ausgabe fokussiert die digitale Verantwortung und fragt: "Wie wollen wir unsere digitale Zukunft gestalten?", "Welche Regeln stellen wir dafür auf?", "Wie gehen wir mit den vielen Daten im Netz um?" oder "Wer übernimmt die Verantwortung für Maschinen und Computerprogramme, die eigenständig handeln?"

Die Jugendlichen sollen auch über die Webseite und die Social-Media-Kanäle des Magazins über Werte und Regeln im digitalen Zeitalter diskutieren. Pädagogen und Berufsberater können das Magazin über die Webseite kostenlos im Gruppensatz bestellen und für die pädagogische Auseinandersetzung mit diesem Thema nutzen.

Für die redaktionelle Umsetzung ist Jungvornweg zuständig. Die Agentur verantwortete auch reif-Ausgaben zu den Themen Künstliche Intelligenz, digitale Zukunft, Connectivity, Internet-Sicherheit und Bildung sowie die preisgekrönte Sonderausgabe reif für MINT.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 23.01.2019 10:27

Zurück