.: Personalien
Neue Verantwortlichkeiten

Volkswagen Konzernkommunikation neu aufgestellt

VW-Kommunikationschef Hans-Gerd Bode hat die Kommunikation des Volkswagen Konzerns neu organisiert und nach Themenschwerpunkten geordnet.

Volkswagen Konzernkommunikation neu aufgestellt

Mit den Strukturveränderungen des Volkswagen Konzerns wurden die Fachabteilungen für die externe Kommunikation nach Schwerpunkten strukturiert sowie zum Teil neu geschaffen. Zugleich sind auch die Leitungsfunktionen sowie einige Sprecherpositionen für die nun sechs Fachabteilungen neu besetzt worden.

Die Abteilung Kommunikation Unternehmen & Wirtschaft leitet Eric Felber, Kommunikation Kultur & Gesellschaft verantwortet Benita von Maltzahn, die Zuständigkeit für Corporate Responsibility liegt bei Claudius Colsman und die ihm angeschlossene Sportkommunikation führt Gerd Voss, den Bereich Investor Relations leitet Oliver Larkin und die Stakeholder Relations liegen in den Händen von Michael Brendel.

Die Kommunikation für das Ressort Issue Management, Innovation & Digitalisierung leitet seit 1. Juni Andreas Meurer; er folgt auf Pietro Zollino, der die Kommunikation der Volkswagen Group of America verantwortet. Neu im Team ist zudem Andreas Brozat als Sprecher für Innovation und Digitalisierung.

Als Leitung der Konzernrepräsentanz der Volkswagen AG in der Landeshauptstadt Hannover löst Silke Schumacher (zuvor Volkswagen Nutzfahrzeuge) Andreas Meurer ab. Sie ist in dieser Funktion auch Schnittstelle zwischen Regionalmedien sowie Korrespondenten und den jeweiligen Sprechern.

Parallel wurden auch die Sprecherpositionen im Bereich Unternehmen und Wirtschaft neu geordnet sowie zum Teil wie folgt neu besetzt: Leslie Bothge (Vertrieb, Produktion und Beschaffung), Andreas Hoffbauer (Finanzen), Hermann Prax (Unternehmen und Wirtschaft), Markus Schlesag (Personal und Organisation), Daniela Rutsch (Interne Kommunikation und Elektronische Medien) und Manfred Grieger (Historische Kommunikation). Der Bereich Integrität und Recht wird bis auf weiteres in Personalunion von Eric Felber begleitet.

"Der Volkswagen Konzern steht auch in der Kommunikation vor neuen Herausforderungen. Mit der neuen Organisation der Kommunikationsbereiche tragen wir den Anforderungen an die Zukunft Rechnung. Wir wollen vom Konzern besetzte, markenübergreifende Themen durch klar zugeordnete Verantwortlichkeiten noch zielgruppenorientierter kommunizieren und unsere Informations- und Servicefunktion noch exakter wahrnehmen", sagt Hans-Gerd Bode.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 20.06.2016 18:31

Zurück