.: Personalien
Talentschmiede

Nachwuchs: die drei Neuen bei Move Elevator

Move Elevator baut auf den Nachwuchs und bildet am Standort Oberhausen einen Mediengestalter Digital und Print sowie einen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung aus. Verstärkung kommt auch im Junior Consulting.

Move Elevator: die drei Neuen

Marc-Alexander Verl (Foto links) macht bei Move Elevator eine Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print mit der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung. Er verstärkt somit am Standort Oberhausen sowohl die Classic als auch die Digital-Unit.

Der 24-Jährige hat bereits eine dreijährige Ausbildung zum chemischtechnischen Assistenten absolviert und war danach drei Jahre Laborant in einem biologischen Labor. Während seines Studiums der erneuerbaren Energien am Umweltcampus Birkenfeld der FH Trier hat er nebenberuflich bereits als selbstständiger Logo- und Konzeptdesigner gearbeitet. Nach einem Praktikum als Grafiker im Marketing von Deichmann hat er das Team von Move Elevator im Praktikum so begeistert, dass er sich den Ausbildungsplatz sichern konnte. Er liebt das Motorradfahren und tobt sich gern beim Judo aus.

Bei Move Elevator konnte er bereits mit schönen Druckprodukten für die OWT glänzen und arbeitet für die Kunden Instone Real Estate, Innungskrankenkassen, DSW21, Rheinbahn, Stadtwerke Duisburg und Vorwerk zu. Gern schnappt er sich auch die Kamera und dreht kleine Videos für die sozialen Medien der Agentur.


Stephanie Willert ist Kauffrau für Marketingkommunikation und hat als Junior Consultant jüngst das Team der Classic-Unit verstärkt. Die 30-Jährige hat sich bereits in mehreren Agenturen als kompetente Markenberaterin in der Kundenkommunikation bewiesen.

Bei Move Elevator liegen ihre Hauptaufgaben im Projektmanagement, der Kundenbetreuung und -beratung, Erstellung von Kalkulationen, Timings und Rechnungen, Überwachung und Koordination von Produktionsaufträgen.

Zu ihren Kunden hier am Standort Oberhausen zählen zum Beispiel Instone Real Estate, die OWT GmbH und die Innungskrankenkassen. Wenn sie keine Kundenprojekte rockt, tanzt sie gerne Jazz, klettert, macht gerne
Trekkingtouren in der Natur und liebt ebenfalls die schnellen Zweiräder.

Jan-Luca Splettstößer ist mit 19 Jahren der Jüngste unter den Neuen. Nach seinem Abitur hat Luca seine Ausbildung am Standort Oberhausen als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung begonnen und verstärkt das Digital-Team. Er erlernt somit von der Pike auf das Entwickeln und Programmieren kundenspezifischer Software, testet bestehende Anwendungen und entwickelt anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Er nutzt dafür verschieden Programmiersprachen und Entwicklertools. Das kreative Schreiben, die Fotografie und das Video-Editing begeistern ihn privat. Für den Großkunden Spaeter ist er in der Agentur bereits im Einsatz.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 24.09.2018 12:32

Zurück