.: Personalien
Wo fängt Werbung an?

Influencerin Cathy Hummels vor Gericht

Heute musste sich die Ehefrau des FC-Bayern-Spielers wegen nicht gekennzeichneter Werbung als Influencerin vor dem Landgericht München verantworten.

Cathy Hummels auf Instagram

Was die Deutsche Umwelthilfe für den Diesel, ist der Verband Sozialer Wettbewerb für die Influencer: Beide Organisationen verbreiten Abmahnwellen, um Recht zu erstreiten, wo die Rechtslage unsicher ist.

Im Fall von Cathy Hummels will der Verband Sozialer Wettbewerb genau wissen: Hat sie Informationspflichten verletzt, als sie in 15 Postings auf den Hinweis auf eine „bezahlte Partnerschaft“ verzichtet hat? In einem Fall hat sie eine Abmahnung des Verbands akzeptiert, bei allen übrigen sieht sie sich im Recht, weil die Beiträge nicht mit Gegenleistungen verbunden waren. Und dieses Recht will sie mit ihren Anwälten durchfechten.

Erst im Januar brachte derselbe Verband die Influencerin Pamela Reif vor das Landgericht Karlsruhe, wo sie sich für nicht korrekt gekennzeichnete Posts verantworten musste. Vreni Frost ist ein weiteres Abmahnopfer. Die immer gleiche Kernfrage: Wo fängt Werbung wirklich an?

Frost erzielte Anfang Februar vor dem Berliner Kammergericht zumindest einen Teilerfolg. Klargestellt wurde, dass Berichte über Modetrends nicht weniger schützenswert seien als Berichte über gesellschafts- und tagespolitische Themen und auch, dass das reine Vertaggen von Marken nicht automatisch Werbung sei.

Der Vorsitzende Richter in Karlsruhe manövrierte sich Ende Januar durch die unklare Rechtslage mit unklaren Aussagen, wie jener, dass bei einer so bekannten Person wie Reif kaum zwischen geschäftlich und privat zu unterscheiden sei und sie sich, ähnlich wie die Bundeskanzlerin, nicht auf einen Marktplatz stellen und reden können, um hinterher zu erklären, das sei alles privat gewesen.

Vielleicht geht es doch noch etwas klarer, wenn am 21. März das Urteil im Fall von Pamela Reif verkündet wird. Es wird, wie das jüngst ergangene Urteil des Berliner Kammergerichts zu Vreni Frostin der Szene schon jetzt als richtungsweisend erwartet, denn die Zahl der vom Verband Sozialer Wettbewerb angestrengten Prozesse gegen Influencer wächst. Die Entscheidung im Fall von Cathy Hummels wird wohl erst im April fallen. 

© CPWISSEN am 11.02.2019 11:36

Zurück