.: Personalien
Von Platz 2 auf Platz 1

Arweck lenkt nach Bode die Porsche-Kommunikation

Der Vorstand der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat Josef Arweck, 38, zum neuen Leiter der Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Presse berufen. Arweck übernimmt ab sofort die Aufgaben seines Vorgängers Hans-Gerd Bode.

Josef Arweck, Porsche

Wenige Tage nachdem Hans-Gerd Bode als Leiter Konzernkommunikation, Investor Relations und Außenbeziehungen zur Volkswagen AG nach Wolfsburg gewechselt ist, füllt nun Josef Arweck (Foto) das kurzfristige Führungsvakuum in Stuttgart. Arweck berichtet an den neuen Porsche-Vorstandsvorsitzenden Oliver Blume.

Für Blume steht Arweck vor allem für die "zunehmende Vernetzung und Digitalisierung interner und externer Kommunikation". Arweck, Journalist und promovierter Politikwissenschaftler, kam 2008 von der Unternehmensberatung McKinsey zu Porsche. Er arbeitete zunächst in der Presseabteilung der Porsche Automobil Holding SE, ab 2011 dann als Leiter der internen Kommunikation der Porsche AG.

Erst im Juli dieses Jahres war er dort zum Stellvertreter des Leiters Öffentlichkeitsarbeit und Presse ernannt und zusätzlich mit der Leitung der weltweiten Unternehmenskommunikation betraut worden. Nach dem Weggang von Hans-Gerd Bode zu Volkswagen übernahm Arweck die Leitung der Porsche-Kommunikation kommissarisch.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 13.10.2015 15:56

Zurück