.: Online
Agentur für Arbeit holt sich neue Agentur

Territory verliert "Faktor A" an The Ministry Group

Lediglich zwei Angebote waren eingegangen. Auch eines von Territory. Aber nicht die G+J-Tochter, sondern eine andere Hamburger Agentur macht das Rennen um die Online-Publikation der Agentur für Arbeit.

The Ministry Group in Hamburg

Anfang 2016 gab es die Faktor A-Informationen der Bundesagentur für Arbeit erstmals nur noch digital. Territory betreute den langjährigen Auftrag allerdings weiter. Jetzt entschied sich der Auftraggeber für einen Dienstleisterwechsel und für die Hamburger The Ministry Group, die unterschiedliche Fachkompetenzen rund um Kommunikation und digitale Medien unter ihrem Dach bündelt.

Zur Gruppe unter Geschäftsführung von Andreas Ollmann, David Cummins, Marco Luschnat und Nis Niemeier zählt die Werbeagentur-Tochter ZWHY, der Softwarespezialist Napsys – fokussiert auf UI und UX –, die auf Social Media spezialisierte AntTrial, die Bewegtbildagentur Rabbit Productions sowie die Beratungsagentur Digital Motion mit Schwerpunkt auf Beratung rund um die Digitale Transformation. 

Bei der Ministry Group selbst sieht man den ausschlaggebenden Vorteil beim neuen Auftrag für das Projekt Faktor A in der digitalen Kompetenz vor allem in Sachen UX. Napsys kann hier seine Fähigkeiten mit Gestaltern ausspielen, die auch das Programmieren beherrschen und einem Eyetracking, das frühzeitig erkennen lässt, welche Änderungen tatsächlich deutliche Verbesserungen bringen. In etwa drei Monaten dürften erste maßgebliche Veränderungen auf der Website erkennbar sein. 

The Ministry Group – dieses Agentur-Konglomerat sollte man im Auge behalten. 

© CPWISSEN am 17.01.2019 16:00

Zurück