.: Online
Agenturen

Grasundsterne ruft die Digtatur aus

Die Münchner Corporate-Publishing-Schmiede Grasundsterne positioniert sich mit dem eigenen Interview-Magazin Digtator.

Digtator Grasundsterne

Nein, die beiden Tims - Tim Grasman und Tim Sternefeld, beide Gründer und Geschäftsführer der Corporate-Publishing-Schmiede Grasundsterne -, sympatisieren nicht mit den Vorzügen des Daseins als Diktatoren, auch wenn sie ab Donnerstag dieser Woche ein Online-Medienmagazin herausgeben, dessen Titel Digtator zumindest in sächsischem Zungenschlag ausgesprochen an die obengenannte Berufsgruppe erinnert. Das Kunstwort besteht aus „Dig“ für graben oder ausgraben und „Dictator“ für die - so die Herausgeber - Versinnbildlichung inhaltlicher Konsequenz.

Konkret: Das Webmagazin Digtator will ähnlich dem Interviewportal Galore „exzellente, entspannte Gespräche mit Vordenkern der internationalen Marketing- und Medienlandschaft“ führen. Den Anfang macht ein Interview mit Stefan Plöchinger, Chefredakteur von SZ-Online, der darüber berichten wird, wie er das Ziel eines perfekt inszenierten digitalen Zeitungsangebots zu erreichen hofft.

Die redaktionelle Verantwortung trägt Thomas Escher, der im Oktober letzten Jahres als „Director Digital“ bei Grasundsterne angefangen hat und zuvor für die Netz-Ressorts von Spiegel Online und Zeit aus New York berichtete. Geplant sind rund zehn Beiträge pro Jahr.

→ www.digtator.de

Grasundsterne ruft die Digtatur aus

© CPWISSEN am 05.02.2014 13:44

Zurück