.: Online
Finanzerziehung

UBS lehrt Nachwuchs den Umgang mit Geld

Die Schweizer Großbank UBS startet eine Content-Initiative für ihre Kunden von morgen. Auf der Unterseite "Finanzerziehung" gibt sie Tipps, wie man Kinder an das Thema Geld heranführt.

UBS


Die neue Plattform "Finanzerziehung" der UBS soll Leichtigkeit im Umgang mit den eher als schwer geltenden Finanzthemen vermitteln. Animationen, Listicles, Infografiken und Interviews geben Eltern im Magazin-Stil Beispiele fürs Verhalten, wenn plötzlich Glitzer-Ponys in den In-App-Käufen der Kinder auftauchen, oder bei jüngeren Geschwistern Interesse am gebrauchten Fahrrad geweckt werden soll.

In der ersten Phase wurde zunächst ein Storyboard mit verschiedenen Artikeln zu spezifischen, pädagogischen Meilensteinen der Altersgruppen Kleinkinder, Schüler und Teenager entwickelt. Es soll kontinuierlich ausgebaut werden.

Als Budgetier-Lernspiel kommt der interaktive Geburtstagsparty-Planer daher. Kinder und Eltern können hier spielerisch eine Geburtstagsparty budgetieren, eine Einkaufsliste generieren und personalisierte Einladungskarten ausdrucken.

Beworben wird der neue Elternratgeber mit einer breit angelegten Social Media-Kampagne. Sie spricht die verschiedenen Sprachregionen der Schweiz in ihrer jeweiligen Sprache an.

Konzipiert und umgesetzt wurden die Inhalte von der Zürcher Agentur Freundliche Grüße in Zusammenarbeit mit den Content Spezialisten und Fachexperten von UBS und Marianne Heller, Pädagogin und Expertin für Finanzerziehung.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 14.03.2019 15:02

Zurück