.: Mobile
Service-Web-App

Move Elevator entwickelt Abfahrtsmonitor für Verkehrsbetriebe

Ein dynamischer Abfahrtsmonitor zeigt im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) künftig an, wann welche Linie an einer Haltestelle abfährt – in Echtzeit auf dem Handy, PC oder Tablet.

Move Elevator entwickelt Abfahrtsmonitor für Verkehrsbetriebe
Stets pünktlich an der Haltestelle - per Abfahrtsmonitor

Abfahrtsmonitore gehören zur Grundausstattung jedes Bahnhofs und Flughafens. Move elevator hat diese Infotafeln jetzt für VRR-Kunden individualisiert. Ein dynamisches Abfahrtsmonitor-System namens m:e-traffic stellt mit wenigen Mausklicks einen persönlichen Abfahrtsmonitor für eine Wunschhaltestelle zusammen. Gezeigt werden nur die ausgewählten Linien. Als webbasierte Anwendung im responsiven Design funktioniert der Abfahrtsmonitor auf dem PC, auf Smartphone oder Tablet

Daten von mehr als 15.000 Haltestellen
m:e-traffic hält Daten von mehr als 1.000 Linien und 15.000 Haltestellen permanent verfügbar. Dabei zeigt das dynamische System nicht nur die geplanten Fahrtzeiten an. Auch Verspätungen werden registriert, weil der Abfahrtsmonitor über eine Schnittstelle an den EFA-Server (elektronische Fahrplanauskunfts-Server) des VRR angebunden ist. Das macht den Abfahrtsmonitor auch für Unternehmen attraktiv. Sie können Mitarbeitern und Kunden helfen, Fahrtweg-Stress zu vermeiden.

Move elevator positioniert sich mit seinem neuen Konzept einmal mehr als Medienpartner für Verkehrsunternehmen. Im vergangenen Jahr überzeugte die Oberhausener Agentur den Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) mit einem schlüssigen und preiswerten Konzept für deren neuen Internetauftritt.

zum Abfahrtsmonitor

© CPWISSEN am 28.10.2013 16:47

Zurück