.: Mobile
Conversational Commerce

Görtz ist zufrieden mit WhatsApp

Im November startete der Schuhhändler seinen Messenger-Kanal und zieht nach nur drei Monaten eine positive Bilanz.

Görtz kommuniziert über Whattapp

Im Januar lagen die Nutzerzahlen des Messenger-Dienstes bereits um 30 Prozent höher als erwartet. Es sind vor allem junge Frauen, die sich über WhatsApp neue Modelle, Gewinnspiele oder Styles schicken lassen. Sie sind mit 88 Prozent der ausgefüllten Profile deutlich in der Mehrzahl und reagieren und konvertieren laut Görtz stärker als die männlichen User. Ab stärksten vertreten ist die Altersgruppe zwischen 21 und 30 Jahren. Die unter 20-jährigen stellen dagegen die kleinste Gruppe dar.

Der Schuhhändler berichtet von sehr positiven Reaktionen der Nutzer auf die Postings. Zudem häuften sich die Anfragen zu Produkten, die dann direkt im Eins-zu-Eins-Chat beantwortet werden. Als nächster Schritt ist für das erste Quartal die Integration von interaktiven Umfragen zu verschiedenen Styles geplant.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 14.02.2019 16:12

Zurück