.: Strategie
Content Marketing

Märklin schmiert die Weichen mit viel Content

Unterstützt von der Münchner Agentur Heller & Partner baut das Traditionsunternehmen Märklin nach der Übernahme durch die Familie Sieber, Inhaber der Simba-Dickie-Group, sein Content Marketing zum zentralen Baustein der Gesamtkommunikation aus. Dabei stehen unterschiedliche, auf die verschiedenen Zielgruppen abgestimmte Content-Formate im Fokus.

Märklin schmiert die Weichen mit viel Content

„Modelleisenbahnen müssen wieder ein generationsübergreifendes Hobby werden“, so die Zielvorgabe von Florian Sieber, Sohn von Simba-Dickie-Chef Michael Sieber und Geschäftsführender Gesellschafter von Märklin, Marktführer im Modellbahnbereich. Mit der eigens zur Märklin-Übernahme gegründeten Sieber & Sohn GmbH & CoKG erfolgten grundlegende Eingriffe in die Vermarktungsstrukturen des 155-jährigen Traditionshauses.

Basis ist die neue Produktsegmentierung, mit der das Unternehmen seit Anfang diesen Jahres im Markt auftritt und unterschiedliche Zielgruppen – Kinder, erwachsene Einsteiger und Wiedereinsteiger sowie Sammler – anspricht. Neben zahlreichen verzahnten Kommunikationsmaßnahmen wird die neue Segmentierung vor allem durch zielgruppenspezifisches Content Marketing unterstützt:

„Märklin muss sowohl Kinder, als auch Erwachsene dauerhaft begeistern“, erklärt Lutz Eckardt, Geschäftsführender Gesellschafter bei Heller & Partner, der neuen Leadagentur von Märklin. „Daher schaffen wir individuelle Erlebnis- und Themenwelten mit starkem Content für die jeweiligen Zielgruppen.“ Entsprechend widmet Märklin jedem seiner Produktsegmente sowie den Interessen der entsprechenden Zielgruppen neben klassischen Dialogtools und interaktiven Formaten ein eigenes Magazin.

Maerklin my worldMärklin my world
Die Marke Märklin my world richtet sich an Kindergartenkinder zwischen drei und sechs Jahren und deren Eltern. Entsprechend stellt das neu entwickelte Märklin my World Magazin das Spielerlebnis für diese Zielgruppe in den Fokus: Große Malbögen, einfache Bastelanleitungen und kindgerechte Comics werden von Märklino, dem Gesicht der Marke, spielerisch aufbereitet. Das Magazin ist im Rahmen einer kostenfreien Mitgliedschaft im Märklin my world Club vier Mal im Jahr erhältlich. Darüber hinaus werden die Märklin my world-Themen auch online auf einer eigenen Website weitergespielt.

Maerklin Start-upMärklin Start up
Das Segment Märklin Start up spricht Schulkinder und erwachsene (Wieder-) Einsteiger jeden Alters an. „Unser Konzept setzt auf einen zielgerichteten Mix von Online- und Dialogformaten“, erklärt Eckardt. „Entsprechend kommunizieren wir über einen eigenen Club mit einer exklusiven Mitgliederwebsite und dem neu entwickelten Märklin Start up Club Magazin vielfältige Inhalte an die Zielgruppe. Der Content ist dabei einfach und leicht verständlich aufbereitet. Spaß und die Faszination für Modelleisenbahnen stehen im Mittelpunkt, technische Details und Feinheiten spielen eine noch eher untergeordnete Rolle – auch wenn Vorbildtreue in diesem Segment schon deutlich erkennbar ist. Das Magazin erscheint sechs Mal pro Jahr und wird kostenlos an alle Clubmitglieder versendet.

Maerklin MagazinMärklin
Die Marke Märklin steht unverändert für hochwertige Produkte in der Welt der Sammler und Profi-Modellbahner. Kernstück der Kommunikation mit dieser Zielgruppe ist das bereits seit 1965 bestehende Märklin Magazin. Das sechs Mal im Jahr erscheinende Heft wird im Direktvertrieb an über 80.000 Clubmitglieder verteilt. Parallel dazu ist es im Abonnement und im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Für ausgewählte Clubmitglieder liegt dem Magazin zudem der Märklin Insider bei, mit viel Detailinfos für die Bahnbegeisterten. Speziell für Fans der Marke Trix gibt es - ebenfalls als Beileger - die Trix Club News.

Das Märklin Magazin wurde kürzlich komplett relauncht. Basierend auf qualitativen Interviews und einer Heftanalyse erscheint das Magazin jetzt lesefreundlicher, moderner und serviceorientierter.

Das Besondere dieses Auftrags
Zukunftsweisend ist bei diesem Auftrag von Heller & Partner der frühzeitige Einstieg der Agentur bei der Content-gestützten Markenpositionierung. Durch die Beteiligung der Agentur bereits im Prozess der Zielgruppensegmentierung kann sie quasi in einem Guss die daraus folgenden Kommunikationskanäle entwickeln. Eine solche homogene Contentstrategie verspricht deutlich mehr Erfolg als die noch überwiegend übliche modulare Medienstrategie mit einem Magazin hier und einem Digitalauftritt da. Voraussetzung ist allerdings Markenkompetenz, wie sie Eckardt von Heller & Partner mit seinem Team mitbringt.

Nicht ganz unwichtig ist auch das gegenseitige Vetrauen zwischen Kunde und Lösungspartner. Heller & Partner arbeitet bereits seit etlichen Jahren für Simba Dickie. Unter anderem entsteht in München das B-to-B-Magazin YO-YO mit aktuellen Branchentrends - in Print und digital für das iPad.

© CPWISSEN am 05.05.2014 17:06

Zurück