.: Strategie
Neue Produktlinie

Lebkuchen Schmidt will mit Sternekoch Alexander Herrmann heraus aus der Weihnachts-Lebkuchenfalle

Leckere Lebkuchen in schönen Blechdosen von der Nürnberger Traditionsfirma Lebkuchen-Schmidt versüßen seit 91 Jahren die Vorweihnachtszeit. Mit Sternekoch Alexander Herrmann will das Unternehmen jetzt seine Marktpräsenz über das ganze Jahr hinweg ausbauen.

Alexander Herrmann und Gerd SchmelzerSternekoch Alexander Herrmann und Lebkuchen-Schmidt-Geschäftsführer Gerd Schmelzer


Das erste Mal in seiner Unternehmensgeschichte wagt Lebkuchen-Schmidt, ältester und größter Lebkuchen-Versandhändler der Welt, einen neuen Weg bei seiner Markenpositionierung: Es suchte sich einen medienstarken Influencer und fand ihn im Sternekoch Alexander Herrmann. Er soll aber nicht nur als Markenbotschafter für Lebkuchen-Schmidt unterwegs sein, sondern sich vor allem um die Entwicklung einer eigenen Gebäck-Produktlinie kümmern. Herrmann: "Wir experimentieren viel, sei es mit klassischen oder auch eher ungewöhnlichen Zutaten. Allerdings ist es uns äußerst wichtig, dass keinerlei Zusatzstoffe enthalten sind." Geplant sind zunächst zwei Linien mit je drei Artikeln. Der Marktstart ist für das Frühjahr 2019 vorgesehen.

Der ebenso umtriebige wie humorige Alexander Herrmann – bekannt als Fernsehkoch, Kochbuchautor, Coach und Juror – zählt zu Deutschlands Sterneköchen mit großer Medienerfahrung auf Privat- wie öffentlich-rechtlichen TV-Kanälen. Er betreibt ein Hotel mit Sternerestaurant in Wirsberg (Oberfranken) und in Nürnberg zwei Restaurants in der Innenstadt sowie jährlich von November bis März das Kulinartheater „Palazzo“.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 23.11.2018 10:29

Zurück