.: Wettbewerbe
FOX FINANCE 2017

Mehr Farbe, mehr Mut, mehr Kanäle

Zielgruppenschärfe und Effizienz der Reports nehmen zu. Maßgeblich unterstützt von der Hochschule Mittweida und der FH Münster vergaben die Juroren des FOX FINANCE 2017 ihre Wertungen – und zeigten sich beeindruckt von der wachsenden Kommunikationsleistung im Reporting.

FOX FINANCE 2017

Bei 168 eingereichten Reportinglösungen konnte der FOX FINANCE 2017 im dritten Jahr seines Bestehens wieder tief in die Corporate-Reporting-Effizienz überwiegend global agierender Unternehmen, Organisationen und Stiftungen hineinleuchten. Bewertet wurden Geschäfts-, CSR/Nachhaltigkeits-, Integrierte und Tätigkeitsberichte in Print und Online, dazu Videos und Filme.

Erstmalig war eine Hochschule in die inhaltliche Bewertung der Geschäftsberichte eingebunden. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Corporate Reporting“ des Masterstudiengangs „Media and Communication Studies“ der Hochschule Mittweida analysierten und bewerteten 20 Studenten jene Geschäftsberichte, die crossmediale und transmediale Konzepte verfolgten. Dozent Falk Poetz lobte den positiven Ansatz vieler Unternehmen, die Inhalte auch Nichtfachleuten zugänglich zu machen: „Den Ansatz des Integrated Reporting verfolgt zwar noch keiner der Berichte konsequent, doch in den vergangenen Jahren ist ein ganz klarer Trend dahin erkennbar."

Geprüft wurde entlang des in Kooperation mit Roland Berger und FOX FINANCE-Initiatorin Pia Dahlem erarbeiteten Bewertungsrasters. Dahlem: „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Master-Studenten aus Mittweida und sind überzeugt, damit eine Uniqueness in der Wettbewerbs-orientierten Reporting-Analyse bieten zu können.“

Prof. Andreas Wrobel-Leipold, Studiendekan des Masterstudiengangs, sieht in einer weiteren Zusammenarbeit große Chancen für seine Studenten und die am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen: „Die Medien- und Kommunikationsforschung ist ein Kernstück des Studiengangs. Ich freue mich, dass dieser Wettbewerb einen ganzheitlichen Blick auf die Berichterstattung wirft."

Auch das Studententeam des Fachbereich Design der FH Münster unter Leitung von Professor Rüdiger Quass von Deyen leistete wieder bewährt präzise Arbeit und analysierte die Effizienz als Produkt von Inhalt und Gestaltung der Reports.

Neben Wrobel-Leipold, Pötz und Quass von Deyen mit ihren Teams beteiligten sich weitere acht qualifizierte Juroren an der Bewertung. Am Ende können 2017 insgesamt 39 FOX FINANCE Awards in Gold und 27 in Silber vergeben werden. Das bedeutet: Deutlich mehr Reports als in den Vorjahren erfüllten die Effizienzkriterien. Zur Information: Beim FOX FINANCE gilt – wie auch bei den FOX AWARDS – kein K.o.-System innerhalb einzelner Kategorien, sondern allein die Zahl der erreichten Punkte als Messlatte.


Ein Trend, der dann doch keiner ist

Außergewöhnliche Berichte hatten die Juroren in diesem Jahr auf dem Tisch: Auffällige wie jenen der Baden-Württemberg-Stiftung oder der Berliner Verkehrsbetriebe, konsequente wie den der Kölner Freiwilligen-Agentur ohne ein einziges Foto. Dazwischen so manche ebenso verblüffende wie aufmerksamkeitsstarke Idee wie beim Hilti-Geschäftsbericht, dessen Einband aus den Hüllen erkennbar gebrauchter HILTI-Werkzeugkoffer besteht, zurechtgesägt auf Papierformat. Oder, wie der Bericht von Zalando, mit Augmented-Reality-Funktionen und beigelegter VR-Brille für den ungewohnten Einblick in einen außergewöhnlichen Report.

Erkenntnis unter dem Strich: Identifizierten die Juroren noch im Vorjahr einen Trend hin zu opulenteren digitalen Reports, begleitet von gedruckten Pendants als gesetzesrelevantes „Alibi“, sehen sie jetzt ein Umdenken. Zwar werden deutlich mehr Ideen und Geld in Digitalauftritte investiert, doch zugleich schwingt das Pendel bei Print in Richtung Ausgleich: „Die Wahl der Verbreitungskanäle orientiert sich wieder mehr an den Bedürfnissen der Zielgruppen und nicht an denen der Digitalagenturen“, urteilt eine Jurorin.

Was mitunter noch fehle, sei „eine schnellere Orientierung, Vergleichbarkeit mit den Vorjahrespublikationen und Vermittlung von Kontinuität“, schickt Design-Profi Quass von Deyen als Anreiz für die nächste Wettbewebsrunde 2018 nach.

So arbeitet die Jury


Die Auszeichnungen Gold und Silber – Honors wird nur in Ausnahmefällen vergeben –werden in einem dreistufigen Verfahren ermittelt. Nach einer ersten, internen Runde beim dapamedien Verlag prüften die beteiligten Juroren aus Praxis, Wissenschaft und Lehre die eingereichten Berichte im Rahmen einer mehrwöchigen und ausführlichen Jury-Session intensiv nach einer umfassenden Kriterienliste. Bei diesem Award 2017 waren erstmals Teams an ((drei?)) Hochschulen involviert.

Grundsätzlich bekommen die Juroren die Berichte persönlich zugestellt. „Wir möchten so Meinungsbildungen in Gruppen vermeiden und den Juroren die nötige Zeit für eine intensive Auseinandersetzung mit den Reports bieten“, so Dahlem.

 

Wechselspiel beim Chartbreaker

Beim Chartbreaker, dem Content-Ranking der Top-Agenturen und -Verlage, führen die Ergebnisse des FOX FINANCE nicht alien in der Führungsspitze zu Veränderungen. So rückt 3st kommunikation dank seiner 118 Punkte auf Platz zwei auf und verdrängt von dort C3 auf den dritten Rang. Muehlhausmoers rückt mit einem Plus von 48 Punkten auf Platz vier, Hoffmann und Campe X hält die Stellung auf Rang fünf. Aufsteiger sind darüber hinaus MPM (plus zwei Ränge auf sieben), KD1 (plus sechs auf elf), KammannRossi (plus drei auf 14), BrandsOnSpeed (plus vier auf 23), Va bene Publishing (plus sieben auf 20) und Publicis Pixelpark. Neu im Ranking ist die Wiener Agentur Egger & Lerch.

Die Ergebnisse im Detail

Einreicher Herausgeber AWARD AWARD VISUALS
3st kommunikation GmbH Merck KGaA Gold Gold
  Bayer AG Gold  
  Commerz Real AG Gold  
  ElringKlinger AG Gold  
  FUCHS PETROLUB SE Gold  
  HELLA KGaA Hueck & Co. Gold  
  Merck KGaA Gold  
  SAF-Holland S. A. Gold  
  thyssenkrupp AG Gold  
  TUI AG Gold  
  Volkswagen AG Gold  
  WEISSER RING e.V. Gold  
  CLAAS KGaA mbH Silber  
  Dürr AG Silber  
  NORMA Group SE Silber  
  SCHUFA Holding Silber  
  Symrise AG Silber  
Baden-Württemberg Stiftung gGmbH Baden-Württemberg Stiftung gGmbH Silber  
Basel West Unternehmenskommunikation AG Banque CIC [Suisse]  Gold Gold
Bertelsmann SE &Co. KGaA Bertelsmann SE & Co. KGaA Silber Silber
Bissinger[+] GmbH Evonik Industries AG Gold Gold
  Evonik Industries AG Gold Silber
  Vivawest Wohnen GmbH Gold Silber
BrandsOnSpeed GmbH AUDI AG Gold Gold
Daimler AG, COM/IC, HPC E402 Daimler AG  Gold Gold
Egger & Lerch GmbH Wien Energie GmbH Gold  
Gebr. Heinemann SE & Co.KG Gebr. Heinemann SE & Co. KG  Gold Silber
  Gebr. Heinemann SE & Co. KG  Silber Silber
GUD.berlin GmbH Berliner Verkehrsbetriebe Gold  
HGB Hamburger Geschäftsberichte GmbH & Co. KG Jungheinrich AG Gold Gold
Hilti Aktiengesellschaft Hilti Aktiengesellschaft Gold Gold
HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH CWS-boco International GmbH Silber Gold
IR-One ADO PROPERTIES S. A. Silber  
IR-One SHW AG Silber  
IW Medien GmbH Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. Gold Silber
  Nordostchemie Silber Silber
Kamann Rossi GmbH und Mutabor Design GmbH Clariant International Ltd. Gold Gold
KD1 Designagentur, Quass von Deyen/Schneider/Voss Kreissparkasse Köln Silber Gold
  Lanxess AG Silber Gold
  REWE GROUP Silber Gold
  WirtschafsVereinigung Metalle Silber Gold
Madsack Medienagentur meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH Silber Gold
Meiré und Meiré Porsche AG Silber Gold
MPM Corporate Communication Solutions Henkel AG & Co. KGaA  Gold  
  ING DiBa AG Gold  
  KION GROUP AG Gold  
  Leifheit AG Gold  
  Zalando DE  Gold  
  Boehringer Ingelheim GmbH Silber  
  easyCredit TeamBank AG Nürnberg Silber  
  euromicron AG Silber  
  HAMBORNER REIT AG Silber  
  Mainova AG Silber  
  TÜV SÜD AG Silber  
  Stabilus S.A.    Silber
  Brenntag AG   Silber
  SV SparkassenVersicherung Holding AG   Silber
  Lekkerland AG & Co. KG   Silber
Muehlhausmoers Deutsche Welthungerhilfe e.V. Gold Gold
  Deutsche Welthungerhilfe e.V. Gold Gold
  Kölner Freiwilligen Agentur e. V. Gold Gold
  Wilh. Werhahn KG Silber  
Publicis Pixelpark Schaeffler AG Gold Silber
Stadtwerke Düren GmbH Stadtwerke Düren GmbH   Silber
Strichpunkt GmbH B. Braun Melsungen AG Silber  
Surma - Agentur für Marketing und Kommunikation GmbH & Co.KG Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH Gold Gold
TERRITORY COVESTRO AG Gold Silber
va bene publishing GmbH Fiducia & GAD IT AG Gold Silber
  Fiducia & GAD IT AG Silber Silber
wagneralliance Kommunikation GmbH SÜSS Microtec AG Gold Silber
  Pfeiffer Vacuum GmbH Silber Gold

 

Die Veranstalter

Der dapamedien Verlag, geleitet von Pia Dahlem und Bernhard Pfendtner, widmet sich den Themen Kommunikation und Marketing. Er publiziert neben CPWISSEN.de das Printmagazin LOUT, das sich als „Magazin für moderne Dialogkultur in der Wirtschaft“ versteht und Unternehmenskommunikation als einen wesentlichen Teil der Unternehmensstrategie auf die Ebene eines gesellschaftlichen Diskurses hebt. Einen Namen machte sich der Verlag darüber hinaus mit dem ersten Effizienz-Wettbewerb zu markenstärkenden Content-Lösungen in Kommunikation und Marketing, den FOX AWARDS.

→ Offizielle Liste der Preisträger (PDF)
Informationen zum Award auf foxfinance.de

 

© CPWISSEN am 11.12.2017 10:01

Zurück

Einen Kommentar schreiben