.: Wettbewerbe
Effizienz-Härtetest absolviert

Die FOX AWARDS 2013 sind vergeben

52 Mal Gold, 62 Mal Silber und zwölf Mal Honors - so lautet die Bilanz des diesjährigen Effizienzwettbewerbs der Kommunikationsbranche. Die Preisträger der dritten FOX AWARDS führten in Konzeption sowie mit Daten und Fakten eindrücklich vor, wie sich Zielgruppen mit relevantem Content erreichen lassen.

Die FOX AWARDS 2013 sind vergeben

arvato medienfabrik

censhare

Contentserv

CoreLab

Europublish

InterRed

Markstein Software

mpm

Network

vjoon K4

WoodWing

 

Der Effizienz-Härtetest der Kommunikationsbranche ist abgeschlossen. 126 Einreichungen haben die Hürde geschafft und sich in einem komplexen zweistufigen Auswahlverfahren in inhaltlicher Qualität, Dialogkompetenz, Leadgenerierung, Vertriebsqualität und Markenkonformität für die FOX AWARDS qualifiziert. Von diesen erhielten 53 Einreichungen zusätzlich einen FOX VISUAL. Der Sonderpreis für Gestaltung wird unter Leitung von Professor Rüdiger Quass von Deyen vom Fachbereich Design an der FH Münster vergeben.

Pia Dahlem, Initiatorin der FOX AWARDS, freut sich, dass der Wettbewerb bereits im dritten Jahr seines Bestehens eine so große Marktdurchdringung erreichen konnte. Allein von 2012 auf 2013 hat sich die Zahl der Einreichungen von 173 auf jetzt 359 mehr als verdoppelt. Dahlem: "Ein gewaltiger Sprung, der belegt, wie wichtig für Unternehmen wie deren Agentur- und Verlagspartner Leitplanken wie die FOX AWARDS sind, die eine Richtung durch die immer komplexere Kommunikationslandschaft weisen." 

Vertriebsqualität wächst
Auffällig intensiv war in diesem Jahr die Teilnahme einiger Konzerne wie BMW, Bayer oder Allianz, die sich gleich mehrfach mit unterschiedlichen Partnern beworben haben. Durchgängig zeigen die Sieger einen reflektierten Umgang mit dem Thema Vertrieb. Printmedien werden inzwischen überwiegend über eng auf die Zielgruppe abgestimmte Kontaktpunkte verbreitet - das reicht von der Auslage im First-Class-Bereich der Bahn über persönliche Übergabe an A-Kunden bis zur Beilage in Fachpublikationen.

Onlinemedien bedienen sich für mehr Reichweite zunehmend der wachsenden Vielzahl an Kampagnen-Tools des Online-Marketing. Oder sie wecken über Newsletter die Aufmerksamkeit der Zielgruppe. Ebenfalls auffällig: Bei Websites wächst der Grad an Zielgruppensegmentierung über Targeting-Tools ebenso wie die Adaption auf möglichst viele Gerätetypen über responsives Design. 

Vom Medium zum Medien-System
Eingereicht wurde gegenüber dem Vorjahr ein noch breiterer Medienmix vom Kunden- und Mitarbeitermagazin, Magalog und Corporate Book über iPhone- und iPad-Apps, Videos und Newsletter bis hin zur Kampagnendokumentation - allesamt bemüht um einen nachweislich zielgruppenrelevanten Content. Dabei sind transmediale Lösungsansätze inzwischen eher die Regel als die Ausnahme. Kaum ein Kundenmagazin, das ohne Online-, kaum ein Mitarbeitermagazin, das ohne Intranetverknüpfung auskommt.

Einen deutlichen Anstieg verzeichnet auch das Bewegtbild. In der emotionalen, imagebildenden Projektdokumentation hat es ebenso seinen Platz wie als Erklärvideo und als meinungsförderndes Tool in der Partizipations-Kommunikation. 

Auch die Anzahl an Verknüpfungen mit Tablet- und Web-Apps steigt, was in Verbindung mit geeigneten Targeting- und Kampagnentools weitere Neukunden-Kontakte verspricht - und damit auch dem Content-Marketing-Ansatz voll gerecht wird. Die FOX AWARDS spiegeln so den Trend der gesamten Kommunikationsbranche wider: den Weg von der Einzellösung zum Lösungssystem mit dem vollen Zielspektrum - von der Kundengewinnung über die Kundenbindung, dem Cross-Selling bis hin zum Recruiting und zur Mitarbeiter-Loyalisierung. 

Leider fehlten einer ganzen Reihe von Einreichungen erläuternde Konzepte und Aussagen zur Mediennutzung. Sie konnten nicht in die Bewertung übernommen werden. Denn die augenfällige Effizienzvermutung allein hätte den Regeln des Wettbewerbs nicht genügt, auch dem Engangement der Gewinner wäre sie nicht gerecht geworden. 

Impulse für die eigene effiziente Kommunikation
Pia Dahlem dankt der engagierten Jury für das intensive Durchforsten der Einreichungen und die fachkompetenten Bewertungen, den Sponsoren arvato Medienfabrik, censhare, Contenserv, CoreLab, Europublish, InterRed, MarkStein Software, mpm Corporate Communication, NETWØRK, vjoonK4 und WoodWing für ihren Beitrag zur Realisierung des Wettbewerbs und allen Einreichern für das Vertrauen, das sie dem Veranstalter durch das Überalssen teils sensibler Effizienzdaten entgegengebracht haben. "Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass wir allen CPWISSEN-Nutzern und allen, die über das Internet und die Sozialen Netzwerke auf die FOX AWARDS aufmerksam werden, mit der Aufbereitung der Gewinner-Liste Ideen und Impulse für eigene wirksame Kommunikationslösungen bieten können." 

→ alle Sieger samt Erläuterungen auf www.foxawards.de
→ zu den Chartbreakers

© CPWISSEN am 05.06.2013 10:20

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sven Keppler |

Die Aufbereitung der Awards ist gelungen. Könnte sich so mancher Wettbewerb ein Beispiel nehmen.

Kommentar von Michael Freitag |

52 Mal Gold, 62 Mal Silber und zwölf Mal Honors ... das kann nur der Fox Award sein ;)