.: Wettbewerbe
Branchenevent

BCM: Entspannter Kongress in Wien

Im 19. Jahrhundert wurde in diesen Räumen Geld gedruckt, später die Wiener Zeitung redigiert und produziert: Mit der Aula der Wissenschaften mitten im historischen Wien fand der Verband CMF eine angemessene Location für das erstmals in Österreich stattfindende Branchenevent.

 

BCM Kongress

Zum Finale nochmal auf die Bühne: die Preisträger mit ihren Urkunden

Inmitten von Wien und in historischem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert: In der Aula der Wissenschaften, in der Anfang des 18. Jahrhundert die weltweit älteste noch erscheinende Tageszeitung, die Wiener Zeitung, redigiert und gedruckt wurde, konnten CMF-Geschäftsführer Michael Höflich und Präsident Andreas Siefke die 67 BCM‐Würfel aus Stahl und Beton verleihen, die jeweils einen Goldpreis beim Best of Content Marketing BCM symbolisieren. 67 mal Gold und 183 mal Silber sind das Ergebnis des Awards, an dem sich 250 Unternehmen und Agenturen mit 781 Unternehmensmedien, Mediensystemen, Kampagnen, Einzelbeiträgen und Fotos beteiligt haben. 

BCM Kongress
Moderatorin Daniela Philipp und Michael Höflich.

„In den vergangenen 15 Jahren hat sich der Wettbewerb zum führenden Award für Unternehmenskommunikation in Europa entwickelt“, erklärt Siefke, und ganz besonders freut den Vorsitzenden, dass die Ergebnisse des Awards erstmals in das Kreativranking der Fachzeitung Horizont einfließen.

In Kombination mit der abendlichen Preisverleihung fand tagsüber der internationale BCM‐Kongress statt. Unter dem Schwerpunktthema „Künstliche Intelligenz im Content Marketing“ wurde der Kongress von Pam Didner mit ihrer Keynote „Humans vs. Machines: Is Content Marketing doomed?“ eröffnet, eine der bekanntesten Content‐Marketing‐Expertinnen der USA. Auf der Bühne vertreten waren außerdem Lukas Kircher mit einer engagierten Präsentation zum disruptiven Content Marketing, von dem vor allem viele kleine Digital Brands profitieren, die konsequent an den Gewinnen großer Marken knabbern, sowie der Reporter Bastian Obermayer von der Süddeutschen Zeitung mit dem Dauer-Aufreger „Panama Papers“.

Weitere Highlights waren der Vortrag „The Future of AI‐driven Marketing“ von Iskender Dirik, CEO bei Microsoft ScaleUp sowie die Präsentation des Projekts „Mission to the Moon“ von Ulrich Schwarze (Audi) und Robert Boehme (PTScientists).

→ Liste der Preisträger

 

Kopf-an-Kopf-Rennen beim Chartbreaker

Es ist wie ein Galopprennen über 2.400 Meter: Zwei, drei Pferde sprinten voraus, von denen niemand weiß, ob sie ihre Speed bis zum Ziel werden durchhalten können, gefolgt von einem dichten Pulk erfahrener Rennteilnehmer – jeder einzelne für seine Ausdauer bekannt und auch dafür, um jeden Zentimeter zu kämpfen.

So zeigt sich nach den Ergebnissen des BCM der Chartbreaker, das vielbeachtete CPWISSEN-Ranking der am meisten ausgezeichneten Top-Agenturen in der Corporate Communication: Eine Spitzengruppe aus PRH Hamburg, Territory und Loved sprintet voran, und ein stabiles Verfolgerteam, ein dichter Pulk aus C3, 3st, Bissinger plus, Profilwerkstatt und Muehlhausmoers, holt auf. Und dieser Pulk ist wieder getrieben von einer ebenso willensstarken Gruppe aus Kammann Rossi, Hoffmann und Campe X, Wdv, Kresse & Discher, MPM und BrandsOnSpeed. Es bleibt spannend.

 

Der aktuelle Chartbreaker   

Rang

Einreicher

Punkte

1

PRH Hamburg Kommunikation

270.1

2

TERRITORY

248.0

3

loved

185.2

4

C3 Creative Code and Content

159.6

5

3st kommunikation

158.9

6

Bissinger plus

158.5

7

Profilwerkstatt

142.8

8

muehlhausmoers corporate communications

141.2

9

Kammann Rossi

60.4

10

HOFFMANN UND CAMPE X

58.1

11

wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation

56.0

12

hw.design

53.2

13

Kresse & Discher

40.1

14

MPM Corporate Communications Solutions

35.5

15

BrandsOnSpeed

32.4

16

KD1 Designagentur

30.0

17

Journal International The Home of Content

25.2

18

Publik. Agentur für Kommunikation

14.8

19

Jungvornweg

14.0

20

planet c

9.6

21

Primafila / independent Medien Design

8.0

 

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 18.06.2018 17:36

Zurück

Einen Kommentar schreiben