.: Technik
M-, S- und TecDAX im Blick

Voll multimedial: Flashfreies E-Paper-Tool für Geschäftsberichte

Wer Geschäftsbericht oder Broschüren digital nicht nur als PDF, sondern auch mit multimedialen Finessen wie Videos oder Bildergalerien anbieten will, ohne gleich fünfstellige Beträge für aufwändige Microsites zahlen zu müssen, sollte sich das E-Paper-Angebot der Hamburger Network genauer ansehen.

Sönke Martensen, Geschäftsführer der Hamburger Network GmbH und erfahrener Medienproduktioner, hörte seinen Geschäftsberichtskunden sehr genau zu, bevor er mit seinem Team eine neue E-Paper-Lösung speziell für das regelmäßige Corporate Reporting ausgetüftelt hat. Was er hörte, war, dass die Begeisterung für einen komplexen Onlinebericht oft weit verhaltener ist, als es Agenturen mitunter glauben machen wollen.

Martensen: "Auch und gerade börsengelistete Unternehmen jenseits der 30 DAX-Blue Chips streben nach Lösungen, um ihre gedruckten Berichte zwar  auch digital attraktiv, dennoch möglichst kostengünstig zu präsentieren." Network liefert: Das E PAPERº mit durchdachter Usability und überzeugender Performance lässt medial wenig Wünsche offen, ob auf PC, Tablet oder Smartphone, auf Wunsch auch als native App. Vor allem aber: Man kann es bereits zu einem Preis ab 2.500 Euro bekommen. 

 

Flash? - und Tschüss

Technische Finesse: Das E-Paper-Powerpaket auf Basis hochaufgelöster PDF-Druckdateien verzichtet, obwohl gespickt mit Videos und Bildergalerien, gänzlich auf Flash. Das dürfte in dieser Medienkategorie tatsächlich neu sein. Alle Inhalte sind in der digitalen Weltsprache HTML 5 programmiert, genauso wie Youtube & Co. Nicht allein, weil Koryphäen wie Steve Jobs schon 2010 über das "lahme und ressourcenhungrige" Flash schimpften und ihm ein baldiges Ende prophezeiten. Sondern vor allem, weil es als Einfallstor für Viren gilt. Und wer will sich schon Viren, Würmer und Trojaner über den Geschäftsbericht ins Haus holen? 

Speziell für Analysten: Excel-Dateien zum schnellen Download 

Networks jüngstes Angebot verspricht neben Sicherheit auch komfortables Handling. Ein aufklappbares Inhaltsverzeichnis sorgt für eine zügige Navigation mittels Text und Seiten-Icons, sogenannten Thumbnails. Videos öffnen sich blitzschnell automatisch und lassen sich, wie von Youtube gelernt, auf Screenformat ziehen und sozial teilen. Punkt zwei der Menüführung zeigt in einer Übersicht alle Doppelseiten im Screenformat, erweitert um eine ausgereifte Suchfunktion, die manchem E-Paper-Mitbewerber als Vorbild dienen dürfte. 

Neben der Anbindung an die gängigen Social-Media-Kanäle hält das Network-E-Paper ein weiteres Highlight parat, das vor allem Analysten und Investoren gefallen wird: Komplexe Excel-Dateien lassen sich leicht downloaden und weiter verarbeiten. 

Einen Geschäftsbericht kann Martensen zwar noch nicht vorzeigen, ein solcher sei aber in Vorbereitung und gehe in Kürze online, verspricht der Network-Chef. Dafür hat sich Küchenhersteller Siematic bereits entschieden, seine 80-seitige Broschüre PURE als E-Paper umzusetzen. 

Fazit: Hat man sich erst einmal damit angefreundet, dass ein moderner Bericht auch digital im doppelseitigen Print-Format daherkommt, ohne die inzwischen gelernten Long Scrolls und Parallax-Effekte, findet man schnell Gefallen an der sachlich-nüchternen, zielführenden Navigation durch das mutlimedial aufgelockerte E-Paper. Das Tool ist für DAX-Werte jenseits des DAX 30 ebenso interessant ist wie für nicht-börsennotierte Mittelständler, NGOs, Vereine und Verbände – und keineswegs nur für Geschäftsberichte.  

weitere Infos zum E PAPERº

Siematic PURE

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 07.11.2016 09:11

Zurück

Einen Kommentar schreiben