.: Technik
Publishingsysteme

Vjoon verspricht: nie wieder Schriftprobleme

Falsche oder nicht exakt übereinstimmende Schriftarten können jeden Produktionsprozess empfindlich ausbremsen. Vjoon integriert daher einen Schriftenmanager von Marktführer Extensis in die aktuelle Version seines Systems K4.

Vjoon verspricht: nie wieder Schriftprobleme

Man nannte sie Hurenkinder in der derben Sprache der Schriftsetzer, jene einzelnen Buchstaben im Text, deren Schriftart nicht zur Mehrzahl der anderen Buchstaben passten. Derlei Fremdlinge aus der Bleisatzzeit gibt es im Digitalsatz nicht mehr, dafür eine andere Plage: Die Fehlermeldung „Schriftarten sind derzeit nicht verfügbar“; sie erscheint vorzugsweise, wenn es in der Produktion auf Minuten ankommt und – etwa vor dem Absenden der Daten an die Druckerei – das Nichbeachten der Meldung unabsehbare Folgen haben kann.

Das Hamburger Softwarehaus Vjoon, Hersteller der Multichannel-Publishing-Plattform Vjoon K4, hat in den vergangenen Monaten mit Schrift-Spezialisten von Extensis in Portland, Oregon, konferiert und gemeinsam deren Schriftenmanager „Universal Type Server“ in das Publishingsystem K4 integriert. Jetzt soll das K4-System von sich aus dafür sorgen, dass an jedem Arbeitsplatz die gebrauchten Schriftarten aktiviert sind und die Fehlermeldung „Schriftarten“ ein für allemal in der Historie der Schriftsetzerei verschwindet wie einst die Begriffe Hurenkinder oder Schusterjungen.

„Die Probleme, die Schriften in einem automatisierten Prozess bereiten können, sind damit gelöst“, heißt es freudig bei Vjoon. Tatsächlich stören fehlende oder falsche Schriftarten Prozesse nicht nur, sie beanspruchen auch Zeit und Nerven der Beteiligten, was wiederum zu Fehlern führt. Toby Martin, Vizepräsident Entwicklung & Strategie bei Extensis: „Die Integration von Universal Type Server in Vjoon K4 bringt für automatisiert arbeitende Verlage erhebliche Vorteile in puncto Qualität sowie Zeit- und Kosteneinsparungen mit sich.“

Die Funktion mit der nächsten Aktualisierung des Systems vjoon K4 verfügbar.

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 13.07.2017 20:08

Zurück

Einen Kommentar schreiben