.: Technik
Chatbots

Oh my Bot!

T-Systems Multimedia Solutions widmet sich in einem neuen Whitepaper ausführlich dem Thema Chatbots und klassifiziert Ziele und Tools.

Chatbots - T-Systems
Bild: T-Systems

 

CHATBOT
Unter einem Chatbot versteht man ein Computerprogramm, das weitgehend automatisch sich
wiederholende Aufgaben abarbeitet, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen
Benutzer angewiesen zu sein. 

 

Was die T-Systems-Redaktion gerade vorgelegt hat, ist ein solider Überblick über Technik und Anwendungen von Chatbots entlang der Customer Journey. Zum Thema Content Publishing stellen die Autoren fest: Chatbots sind für das Empfehlen von relevantem Content durchaus denkbar, vor allem bei hochpreisigen Produkten. Wer Teueres kauft, ist zunächst dankbar für jede hilfreiche Information. 

Sinn macht das Einbinden des Bots in den vom potenziellen Kunden favorisierten Messenger, denn dieser wird von ihm gerne durchgängig für Information und Unterhaltung genutzt. Geführte Konversationen können dann ausgewertet, weitere Produktinformationen nach Kundeninteresse ausgegeben werden. 

Zwei Content-Profis 

Gezielt auf Content Publishing hat das Berliner Unternehmen Spectrm* seine Bots getrimmt. Die Chatbot-Plattform der Berliner eignet sich daher besonders für die Content-Distribution von Marken und Publishern.

Im Backend werden User Intents automatischen Aktionen wie Nachrichten, Gifs, Bildern oder
Videos zugeordnet. Dabei unterstützt die Plattform eine vektorbasierte Worterkennung, um die
Intent-Erkennung zu verbessern. Dazu werden mehrere Wörter einer Bedeutungsgruppe zugeordnet.
Darüber hinaus lassen sich auch RSS-Feeds einbinden. Dem Ansatz „Human Assisting AI“ folgend, sieht sich Spectrm als Spezialist im Verstehen von Fragen und entsprechender Antwortgenerierung mit einem einfach zu handhabenden Backend.

Auch der kanadische Anbieter Automat hat das Conversational Marketing bei seinen Bots im Blick, die sich daher gut für eine contentbasierte Entscheidungsunterstützung eignen sollen.

Von Onlineadvertising über Produktempfehlungen bis hin zur Sales-Konvertierung bietet Automat ein breites Spektrum an Anwendungsfällen im E-Commerce an und kann so den kompletten Sales-Workflow abbilden. Die Lösung richtet sich an E-Commerce-Interessierte ohne Technikkenntnisse. 


(Noch) keine Allzweckwaffe

Chatbots T-SystemsChatbots sind attraktiv. Sie unterstützen das Angebot kontextbezogener Inhalte, die sich vor allem im Rahmen von Messaging Apps ohne Medienbruch konsumieren lassen.

Das System lernt über das Subskriptionsverhalten der Kunden ständig dazu und kann über die Analyse verwandter Profile auch bisher Unbekanntes empfehlen – ohne völlig den Geschmack zu verfehlen. Meinungen werden über automatisch generierten Content verbreitet. Echtzeitinformationen feiern ihren Durchbruch und jeder kann Einfluss auf die Berichterstattung nehmen. 

Chatbots unterstützen als Concierge-artiges System perfekt die Customer Journey. Dank Künstlicher Intelligenz (KI)werden sie Anforderungen immer präziser und zufriedenstellender bedienen können.

Dem gegenüber stehen aber durchaus Schwächen, auch Gefahren, die sich gerade aus KI und dem maschinellen Lernen entwickeln können. Das Whitepaper zitiert den missbrauchten Microsoft-Bot, der von einer Nutzergruppe auf sexistische und rassistische Inhalte hin trainiert wurde. Dass sich so mancher Bot als „Luftnummer“ herausstellt, hält man bei T-Systems keinesfalls für abwegig.

→ zum Whitepaper

* Save the Date: Spectrm treffen Sie 2017 auch beim Best of Content Marketing Kongress des Branchenverbands Content Marketing Forum am 29. Juni in Berlin  

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 25.04.2017 10:33

Zurück

Einen Kommentar schreiben