.: Technik
Digitale Workflows

Die IFRA gliedert eine Digitalmesse aus

Mit der IFRA 2017, die dieses Jahr in Berlin stattfindet, wird die Branchenmesse jetzt zweigeteilt – in Print und Digital.

DCX

Seit ihrer Gründung 1970 gilt die IFRA World Publishing Expo als Fachmesse für Zeitungs- und Drucktechnik, die jährlich im Herbst in einer der europäischen Messestädte stattfindet. Das änderte sich auch mit der zunehmenden Digitalisierung wenig. Hersteller von Publishing- und Workflowsystemen zum Beispiel gliederten sich der IFRA zwar an, fühlten sich aber bei ihr nie recht zuhause. 

DCXDas soll sich nun ändern. Zur diesjährigen Veranstaltung in Berlin (10.-12. Oktober,  Messegelände) teilt der Veranstalter Publishing Exhibition, Mannheim, den Event in zwei gleichberechtigte und voneinander unabhängige Messen auf. Die IFRA World Publishing Expro bleibt traditionelle Technikmesse, die neue DCX Digital Content Expo setzt ihren Fokus auf die digitale Content-Produktion. Beide finden künftig immer parallel auf demselben Gelände statt. 

Die DCX verspricht laut Veranstalter „Ideen und Lösungen für die Erstellung aller Inhalte und Distributionen über mobile, soziale, online und neue aufkommende digitale Plattformen.“ Sie soll sich wie die IFRA zur führenden Publishingmesse entwickeln – allerdings mit den Schwerpunkten Workflow, Online, Social Media, Mobile, Web-TV und Webradio.

© CPWISSEN am 30.03.2017 14:12

Zurück

Einen Kommentar schreiben