.: Studien
Mehr Themen

Die Schweizerische Post stellt ihr Content Marketing neu auf

Alles neu bei der Schweizerischen Post. Ihre Informationsplattform zum Content-Marketing umfasst jetzt mehr Medien und bietet eine größere Themenvielfalt als bisher.

Schweizerische Post

Es war ein enges Fachportal für Dialogmarketing, jetzt wird es zum breiteren Portal für Unternehmer: Nach zehn Jahren hat die Schweizerische Post gemeinsam mit der Zürcher Agentur Infel ihren Geschäftskundenauftritt neu gefasst. „Wir haben sämtliche Inhalte anders gebündelt, strukturiert und unter den Namen Direct-Point gestellt“, erklärt Claudia Stalder, Leiterin Markentwicklung Dialogmarketing und Projektleiterin Content Marketing und Dialogmarketing.

Schweizerische PostDas Konzept beruht nun auf drei Säulen: der Website DirectPoint als „Herzstück und Content Hub“, so Stalder, flankierend erscheint quartalsweise das neue Printmagazin DirectPoint, dazu ein auf den Content Hub und das Magazin abgestimmter Newsletter. Alle ein bis zwei Wochen sollen zudem Social-Media-Kampagnen gestartet werden.

Auch die Themenbandbreite wird umfangreicher. Bot die Post bisher vor allem eine reine Wissensplattform für Dialogmarketing, so umfasst die Themenpalette jetzt Management, Analyse, Marketing, Digital und Dialogmarketing, hinzu kommen Unterrubriken wie Selbstmanagement oder Themen aus Wissenschaft und Forschung. Stalder: „Unser Ziel ist es, die Nutzer in ihrem täglichen Business zu begleiten.“

Das Magazin wird in einer Auflage von 44.000 Exemplaren in den Sprachversionen Deutsch und Französisch verschickt, den Newsletter haben rund 20.000 Kunden abonniert.

→ Zur Website DirectPoint

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 31.08.2017 16:48

Zurück

Einen Kommentar schreiben