.: Studien
Facebook, Instagram, Snapchat

Wofür Millennials welche App nutzen

Millennials suchen bei Instagram Infos über Marken und Promis - perfekte Voraussetzungen für das Influencer-Marketing.

Grafik YouGov

Jede Plattform hat ihre eigenen Stärken und Schwächen. Marktforscher YouGov wollte deshalb genauer wissen, wie Millennials Facebook, Instagram und Snapchat nutzen. Instagram hat demnach eindeutig die Nase vorne, wenn es um Unterhaltung und Information über Lieblingsmarken und Stars geht. Entsprechend groß ist die Bedeutung der Plattform für Influencer-Marketing. Millennials wollen über die App auf dem Laufenden bleiben, lustige Inhalte finden, Interessantes teilen, ihre Meinung kundtun und sogar ihr berufliches Netzwerk pflegen.  

Snapchat dient dagegen vor allem dem Kontakt mit Freunden, um aktuell zu posten, was man gerade macht. Facebook hat das breiteste Nutzungsschema – YouGov spricht vom Allrounder. Im Vergleich zu den anderen beiden Plattformen hat   Facebook nur in einem Punkt die Nase vorne: beim Kontakt der Millennials mit ihrer Familie.

Dennoch: Facebook ist nach wie vor das am weitesten verbreitete Netzwerk mit den meisten Heavy-Usern. Jeder zweite Millennial ist mindestens einmal täglich auf Facebook (55 Prozent) mehr als jeder Dritte sogar mehrmals täglich (44 Prozent). Instagram nutzen 32 Prozent der Unter-36-Jährigen mehrmals täglich, Snapchat sogar nur 13 Prozent.  

→ mehr zur Studie.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 17.12.2018 10:24

Zurück