.: Print
Auflage: knapp drei Millionen

Mercedes-Benz stellt seine neue Print-Riege vor

Nach der Überarbeitung erscheinen die vier Mercedes-Benz Magazine mit neuem inhaltlichem und gestalterischem Konzept – und handschriftlich gestaltetem Titelschriftzug.

Mercedes me MagazinIn Bayern heißt es, "das geht jetzt wie's Brezelbacken": Am 14. November 2017 kommt das neue Mercedes Classic, am 8. Dezember folgt das Mercedes me Magazin, wie das Mercedes-Benz Magazin künftig heißen wird. Im kommenden Jahr komplettieren dann das She’s Mercedes Magazin sowie das Magazin Circle of Excellence das Portfolio.

Im Mittelpunkt des runderneuerten Konzepts steht die Einführung eines seriellen Heft-Formats aller Titel, eines wiedererkennbaren Layouts sowie eines einheitlichen Aufbaus von Inhalt und Titelseite. Der neue Auftritt wurde in Zusammenarbeit mit den Looping Studios unter Leitung von Daimlers Haus- und Hof-Redakteur Dominik Wichmann entwickelt. Vor einem Jahr wurde der Auftrag erteilt.

Die vier Magazine sollen "entschlossener, zeitgemäßer und zugleich wertiger im Markt positioniert werden und sich in ihrem publizistischen Anspruch näher an der aktuellen Markenentwicklung von Mercedes-Benz orientieren". Jens Thiemer schraubt Anspruch und Erwartung gleich noch höher, wenn er davon spricht, dass die "Mercedes Magazin"-Familie nunmehr der Markenpositionierung einer "Symbiose aus Emotion und Intelligenz" folge.

Der Mensch stehe im Mittelpunkt der Geschichten, das Leitmotiv ‚human centered‘ solle zeigen, dass die Innovationskraft der Marke Mercedes-Benz kein Selbstzweck sei, sondern sich stets an den Bedürfnissen von Kunden und Markenfans orientiere, philosophiert Thiemer weiter. 

Wichmann, Mitgründer der Looping Group, legt nach: „Der neue Ansatz markiert einen Abschied vom Kundenmagazin im herkömmlichen Sinne. Die von den Looping Studios konzipierten Magazine verstehen sich als Community Magazine. Die Hefte sollen die Interessen der Freunde, Fans und Kunden der Mercedes-Benz Markenwelt in allen Facetten abbilden.“ 

Die vier Neuen erreichen eine Gesamtauflage von nahezu drei Millionen Exemplaren

Als Sprachrohre jeweils eines Meta-Themas der Marke Mercedes-Benz erzählt das Mercedes me Magazin insbesondere von den Herausforderungen und Chancen des technologischen Wandels. Mercedes Classic widmet sich der Faszination Oldtimer künftig sowohl technisch als auch ästhetisch und kulturell. Das She’s Mercedes Magazin richtet sich an eine internationale, weibliche Zielgruppe und bespielt auch die weltweit zunehmend relevante Community der She’s Mercedes-Initiative. Das Magazin Circle of Excellence soll zum aufwändig gedruckten Sammlerstück für Mercedes-Benz Kunden werden.  

Die Magazine richten sich an internationale Leser in über 30 Ländern und Sprachen. Sie erreichen eine Gesamtauflage von nahezu drei Millionen Exemplaren und werden künftig auch über einen ausgewählten Kreis an Vertriebspartnern weltweit distribuiert. Vermarktet werden die Hefte von München aus durch die Iq Media. Konzeptionell und inhaltlich verantwortet Rüdiger Barth das neue Publikationskonzept. Auf gestalterischer Seite zeichnet als Art Director Johannes Erler mit seiner Agentur EST ErlerSkibbeTönsmann für den Relaunch der Magazin-Familie verantwortlich.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 13.11.2017 18:03

Zurück

Einen Kommentar schreiben