.: Print
Pharma

Für Va bene wird Hermes zum Götterboten

Nach seinem Mitarbeitermagazin vergibt Hermes Arzneimittel – das Foto zeigt die Zentrale in Pullach – auch seinen Geschäftsbericht an Va bene publishing.

Hermes Va bene

Die Münchner Agentur Va bene publishing hat den Zuschlag für den Geschäftsbericht des Pharmakonzerns Hermes Arzneimittel bekommen. Der Auftrag umfasst den Relaunch des Bericht, der neben dem klassischen Pflichtteil auch ein redaktionelles Special erhalten wird.

Das 1907 gegründete Familienunternehmen Hermes Arzneimittel gehört zu den führenden Herstellern von OTC-Präparaten in Europa. 750 Mitarbeiter entwickeln und produzieren am Stammsitz Pullach und an den Produktionsstandorten Wolfratshausen, Wolfsberg und Wien OTC-Marken wie Biolectra, doc, Anti Brumm oder Cevitt. Darüber hinaus entwickeln die Mitarbeiter im Auftrag weiterer Hersteller Medikamente, betreiben deren Zulassung und produzieren die Präparate. Rund 80 Pharmaunternehmen in 45 Ländern beziehen rund 450 Medikamente aus Pullach. Auch Bad Heilbrunner Tee gehört zu Hermes.

Für Va bene ist Hermes kein Neukunde. Die Münchner Agentur hat vor einem Jahr den Pitch um das Hermes-Mitarbeitermagazin Seitenweise gewonnen und das Magazin gründlich überarbeitet. „Vor allem bedeutet der neue Auftrag eine weitere Stärkung unseres Segments Geschäftsberichte“, freut sich Geschäftsführer Antonio De Mitri

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 26.07.2017 13:21

Zurück

Einen Kommentar schreiben