.: Print
Mit Magazinauftrag

Deutsche Zentrale für Tourismus sucht redaktionelle Unterstützung

Mit einem positiven Image aufgeladen, soll das Reiseland Deutschland noch attraktiver werden.

Hamburg
Foto: Hamburg, Queen Mary II, Christian Spahrbier

Das Ziel der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) e. V. lautet: positive Imagebildung für das Reiseland Deutschland und Förderung des Reiseaufkommens nach Deutschland. Dazu braucht es eine professionelle Außendarstellung der DZT und ihrer Aktivitäten.

Medien und Multiplikatoren sollen kontinuierlich über die Ausrichtung und Aktivitäten der DZT zur Darstellung des Reiselandes Deutschland sowie über Neuigkeiten und Themen informiert werden. Der Auftrag ist in vier Lose unterteilt:

LOS 1: 

  • bis max. 2 Pressemitteilungen zur wirtschaftlichen Bedeutung 
  • Deutschlandtourismus/Entwicklung des Deutschlandtourismus pro Monat 
  • bis max. 5 Pressemitteilungen zur Organisation DZT pro Monat 
  • bis max. 5 Pressemitteilungen zum Themenmarketing und zur weltweiten Arbeit der DZT (inklusive Social-Media-Aktivitäten) pro Monat 
  • Vorbereitung von max. 5 allgemeinen schriftlichen Interviewanfragen an die DZT pro Monat 
  • Vorbereitung von max. 5 Texten pro Monat allgemein, z. B. Beiträge, Grußworte 
  • Redaktionelle Vorbereitung eines regelmäßigen Beitrags für ein Fachmedium, max. 2 pro Monat 
  • Beantwortung von max. 5 Presseanfragen pro Monat inklusive Relevanter Recherche 

Dieses Los umfasst ebenfalls den digitalen Versand sowie die Bereitstellung und Pflege eines spezifischen thematisch bezogenen DZT-Presseverteilers.

LOS 2:

Redaktion des Magazins DZT 360o inklusive 1 Sonderausgabe zum Incoming and Brand Summit. Die Standard- und Sonderausgaben umfassen 40 bis 48 Seiten.

LOS 3:

  • Ad-hoc-Krisenmanagement im Bedarfsfall (Beispiele: terroristische Anschläge in Deutschland oder Auslandsmärkten, Hochwassersituation, etc.) 
  • „Rund-um-die-Uhr“-Verfügbarkeit bei Krisensituationen, auch im Hinblick auf den Social Media-Auftritt der DZT (Erfahrung von Krisen-PR bei touristischen Unternehmen wird vorausgesetzt) 
  • Initiierung von Hintergrundgesprächen, Exklusiv-Interviews oder auch die Teilnahme an Roundtables/Medien-Diskussionsforen zur Platzierung der DZT und ihres Themas Reiseland Deutschland 
  • Prominente Positionierung der DZT mit dem Thema Reiseland Deutschland im Wirtschaftsteil von 3-5 bedeutenden überregionalen deutschen Medien pro Jahr 
  • Vorbereitung der Medientermine 
  • Follow-Up mit relevanten Medien 
  • Erfolgskontrolle Medienresonanz 
  • Moderation von Pressekonferenzen und bei PR-Events 
  • Betreuung des B2B-Facebook-Accounts (Erstellen von Postings auf der Basis des DZT-Inputs inklusive Nachrecherche, Posten der News, Follow-Up) 

LOS 4: 

Organisation von Pressekonferenzen (on- und offline)/PR-Events/Incoming and Brand Summit

 

Der Vertrag läuft vom 1.1.2019 bis zum 31.12.2022 und kann nicht verlängert werden. Schlusstermin für den Eingang von Angeboten: 01.10.2018 – 12:00 Uhr

alle Infos

© CPWISSEN am 03.09.2018 14:13

Zurück