.: Print
Mit neuem Konzept

Das Audi Magazin bleibt bei Loved

Lange hat die Entscheidung auf sich warten lassen. Der im September 2016 gestartete Pitch ist nun abgeschlossen, das Audi Magazin bleibt bei Loved. Inhaltlich wird es sich enger auf Marke und Mobilität konzentrieren.

audi

Das komplett neue Konzept soll das Audi Magazin wieder näher an die Marke bringen. Loved, die Gestaltungsagentur der Thjnk-Gruppe, die das Magazin seit ihrer Gründung 2008 bereut, setzt jetzt auf Wunsch der Auftraggeber „einen pointierten Fokus und widmet sich ausschließlich Themen rund um die Mobilität“, wie es heißt. Neben der Print-Ausgabe wird auch das digitale Angebot weiter ausgebaut.

Zum Pitch hatte sich Loved den Grafikdesigner Mirko Borsche geholt, ehemals kreativer Leiter des ZEITmagazins. Nach Pitchgewinn wird Borsche nun Creative Director des Audi Magazins. Er arbeitet von München aus der Hamburger Redaktion zu.

„Mit ihrem neuen Ansatz haben uns Loved und Borsche überzeugt“, so Giovanni Perosino, Vice President Marketing Communication bei Audi. Und sein Kollege Jörg Dietzel, Leiter Creation/Sales Media bei Audi, ergänzt: „Wir glauben an die Kraft eines anspruchsvollen Titels, der unsere Markenstory erzählt. Dabei werden in Print und digital noch stärker ineinandergreifen.“

Das Audi Magazin ist die Master-Ausgabe für alle internationalen Ausgabe und hat eine Jahresauflage von zwölf Millionen Exemplaren weltweit. Das nächste Heft erscheint im September. 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 23.06.2017 11:15

Zurück

Einen Kommentar schreiben