.: Personalien
Runte und Lukanz wechseln von C3

Wunder media baut Geschäftsführung aus

Die C3-Tochter Wunder media erweitert ihre Geschäftsführung. Der langjährige Managing Director Alexander Dix wird in Zukunft durch die ehemaligen C3 Directors Regine Runte und Mike Lukanz unterstützt.

Wundermedia Geschäftsführung

Das Geschäftsführer-Trio von Wunder media (v.l.): Mike Lukanz, Regine Runte und Alexander Dix

Bereits im Frühjahr 2017 konnte sich Wunder media sich mit dem editorial MSN Newshub für Microsoft in Berlin ein internationales Projekt sichern. Neue seien in Vorbereitung, so die Agentur. Seit der Gründung vor 18 Jahren ist Wunder media inzwischen auf über 130 Mitarbeiter in München und Berlin gewachsen und zählt somit zu den Großen unter den deutschen Agenturen für Content Produktion und Management. 

Mike Lukanz hat seine neue Rolle als Geschäftsführer bereits im April angetreten. Der ehemalige Journalist war unter anderem für Spiegel Online, den Tagesspiegel, den Sport-Informations-Dienst und die dapd Nachrichtenagentur in Berlin tätig, bevor er als Koordinator Newsdesk & Brand Manager bei der Sport1 GmbH einen kanalübergreifenden Newsroom von TV, Online & Radio mit aufbaute. In seiner Zeit bei C3 war er als Director Process & Newsrooms strategischer Berater und am Aufbau des MSN Newshub Berlin beteiligt. Deshalb wird er auch in seiner neuen Rolle vorrangig die Microsoft Kundenprojekte betreuen.

Regine Runte war bei C3 bisher als Executive Director International Business aktiv und hat dort nationale wie internationale Key Accounts verantwortet. Als Mitglied des C3 Executive Committees ist sie am Ausbau und der Weiterentwicklung der Agenturgruppe beteiligt. Die Content-Marketing-Expertin war zunächst in der Strategieberatung Booz Allen Hamilton tätig, bevor sie nach ihrem Master in London für ProSiebenSat.1 gearbeitet und dort maßgeblich das Channelmanagement mit aufgebaut hat. Bei Wunder media geht Runte im Juni an Board und soll neben dem Kundengeschäft auch die Synergien zwischen C3 und Wunder media weiter intensivieren.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 04.06.2018 10:16

Zurück

Einen Kommentar schreiben