.: Personalien
Von Territory

Solda-Zaccaro geht zur Messe München

Von Burda zu Territory und jetzt zur Messe München: Aleksandra Solda-Zaccaro, bisher Leiterin der Münchner Territory-Dependance, übernimmt bei der Messe München den Zentralbereich Marketing & Kommunikation.

Solda-Zaccaro, Messe München

In ihrer neuen Position wird Aleksandra Solda-Zaccaro Chefin der Internen und Externen Unternehmenskommunikation der Messe München GmbH und verantwortet darüber hinaus die Kommunikation aller rund 50 von der Messegesellschaft veranstalteten nationalen und internationalen Fachmessen und Veranstaltungen. Der Zentralbereich umfasst weltweit rund 100 Mitarbeiter.

Sie löst Holger Feist ab, der als Chief Strategy Officer den vakanten Posten zusätzlich übernommen hatte und sich wieder seinen ursprünglichen Aufgaben widmet.

„Wir werden jetzt unter dem Claim Connecting Global Competence unsere Aktivitäten am Standort München weiter ausbauen, das internationale Wachstum weiter vorantreiben und uns auf die Digitalisierung der Geschäftsmodelle fokussieren“, kündigt Messe-Chef Klaus Dittrich an. „Dabei kommt unserer neuen Chief Marketing und Communications Officer eine Schlüsselrolle zu.“

Die Bankkauffrau und Betriebswirtin Solda-Zaccaro hat 2012, von Burda kommend, gemeinsam mit dem Journalisten Michael Kneissler den Territory-Standort München gegründet und Kunden gewonnen wie Lamborghini, Nissan, TÜV Süd, Versicherungskammer Bayern, jüngst BMW und – die Messe München. 

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 05.03.2018 09:08

Zurück

Einen Kommentar schreiben