.: Personalien
Umbau Konzernkommunikation

BMW-Schöberl macht McAndrews zum Chef-Kommunikationsstrategen

Maximilian Schöberl räumt auf. Der Konzernkommunikations-Chef richtet die Kommunikation neu aus und besetzt um. Frauen in Führungsposition? Fehlanzeige.

BMW-Konzernzentrale in München

Maximilian Schöberl, verantwortlich für Konzern-kommunikation und Politik und Generalbevollmächtigter der BMW AG macht Bill McAndrews, bisher VP Corporate Communications, Services, zum neuen Chef der Hauptabteilung Kommunikationsstrategie, Unternehmensaussagen und Kommunikationskanäle.

Bei McAndrews wird auch der neue Editorial Hub verankert sein, den BMW Ende vergangenen Jahres gestartet hat – auch als  Antwort auf das eingestellte gedruckte Magazin, vor allem aber auf vergleichbare Websites von Premiumanbietern wie Daimler. Dieser Hub geht inhaltlich weit über klassische Markenthemen hinaus. Geleitet wird er von Jörg Kottmeier, bislang Leiter der Sportkommunikation. Manfred Grunert, bislang Leiter Archiv, Sammlung und Classic Brand Management, ist für die Abteilung Channel Operations und damit auch für die elektronischen Medien zuständig. Er wird in seiner neuen Funktion wie Kottmeier an McAndrews berichten.

 

Alexander Bilgeri trägt die Verantwortung für die Hauptabteilung Unternehmens-, Produkt und Innovationskommunikation. Neuer Abteilungsleiter der Wirtschafts-, Finanz- und Kulturkommunikation ist Mathias Schmidt, bislang Abteilungsleiter für die interne Ressortkommunikation Zentralfunktionen. Ingo Wirth hat die Leitung der Kommunikation MINI und BMW Motorrad von Markus Sagemann übernommen, der nun Abteilungsleiter für die interne Ressortkommunikation Zentralfunktionen ist.

Benjamin Titz, zuständig für Innovations- und Designkommunikation, übernimmt zusätzlich die Verantwortung für die Motorsportkommunikation. Schmidt, Wirth und Titz berichten in ihren neuen Funktionen an Alexander Bilgeri.

Markus Appelhans, bislang Leiter elektronische Medien, ist bei der BMW Group Classic neuer Leiter Archiv, Sammlung und Classic Brand Management. Er wird fortan an Ulrich Knieps berichten, der für die Hauptabteilung BMW Group Classic verantwortlich ist.

Und wo bleiben die Frauen? Sie, die am Ende maßgeblich die Kaufentscheidung mitbestimmen, finden in dieser Struktur keinen verantwortlichen Platz. Gut, das könnte auch an den Frauen liegen – muss es aber nicht. 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 04.10.2018 17:29

Zurück