.: Online
Bisher nur Print – jetzt nur Online

KraussMaffei-Gruppe schreitet mit "ahead" nur noch online voran

Die KraussMaffei Gruppe ist mit ihrem Kundenmagazin "ahead" online gegangen. Bislang gab es das Dachmagazin der drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal nur als Printausgabe.

ahead von KraussMaffei jetzt nur noch digital

Die KraussMaffei Gruppe hat die Inhalte ihrer drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal im multimedial gestalteten Online-Portal zusammengeführt. Unter dem Titel ahead warten zukunftsweisende Themen und Technologien auf interessierte Leser. Es geht ums Spritzgießen, Reaktionstechnik oder Extrusion. Aktuelle News, Reportagen und Fachartikel ergänzen das Portal ebenso wie Fotostrecken, Live-Streams, Videos und Animationen. Weitere detaillierte Informationen werden in zusätzlichen Links zum Download geboten.

Bisher fanden sich diese Hardcore-Technikthemen ausschließlich im gedruckten Kundenmagazin ahead. Konzept und Gestaltung stammten von der Kirchhoff Consult AG in Hamburg. Jetzt also der 180-Grad-Schwenk in die entgegengesetzte Marschrichtung: ahead gibt es ab sofort ausschließlich online. 

Damit sich alle Unternehmensmarken wiederfinden, gliedert sich das Portal in drei Themenbereiche:  

KraussMaffei https://ahead.kraussmaffei.com/
KraussMaffei Berstorff https://ahead.kraussmaffeiberstorff.com
Netstal https://ahead.netstal.com

Die begleitende App goAhead bietet neben Nachrichten aus dem Portal auch Services wie Codes zu Messetickets. Weitere Features sind geplant.

Die neue App kann im Google Playstore, im Apple iOS App Store sowie unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://kraussmaffei.com/goahead

© CPWISSEN am 11.05.2018 15:45

Zurück

Einen Kommentar schreiben