.: Online
Bundeszentrale für politische Bildung

„fluter“ geht komplett zum Dummy Verlag

Das ausgeschriebene Jugendmagazin „fluter“ der Bundeszentrale für politische Bildung wird nun komplett - print wie online - beim Dummy Verlag Berlin produziert.

„fluter“ geht komplett zum Dummy Verlag

Die Bundeszentrale für politische Bildung will ihr Jugendmagazin fluter inhaltlich neu ausrichten. Dazu hatte sie, auch um den Anbietermarkt auszutesten, den Auftrag über das Beschaffungsamt neu pitchen lassen. In zwei Losen waren Redaktion und Produktion des Online-Teils - einschließlich Social-Media-Strategie und mobile Anwendungen - sowie Redaktion und Produktion des vierteljährlich erscheinenden Printmagazins ausgeschrieben. 

Der Dummy Verlag behält jetzt den Auftrag für das Printmagazin und übernimmt zusätzlich den Auftrag für die Onlineausgabe. Deren bisheriger Dienstleister, "Redaktion und Alltag" in Berlin, hatte sich nicht mehr beworben, da die Agentur aufgelöst wird, wie Geschäftsführer Micz Flor bestätigt. Insgesamt bemühten sich 13 Dienstleister um die Online-Redaktion und neun um die Print-Redaktion.

fluter, die Jugendmarke der Bundeszentrale für politische Bildung, erscheint als Internetmagazin (www.fluter.de) mit monatlicher Aktualisierung und vierteljährlich als Printmagazin im Umfang von 50 Seiten und einer Druckauflage von 250.000 Exemplaren. Themen sind Politik, Gesellschaft und Kultur mit Bezug zu aktuellen Ereignissen oder der Lebenswelt Jugendlicher. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren. Vor dem Dummy Verlag hatte der Süddeutsche Verlag  die redaktionelle Produktion verantwortet. 

 

© CPWISSEN am 13.06.2014 18:03

Zurück