.: Online
Studie

Die Sprache der Blogs

Die Sprache der Corporate Blogs aus wissenschaftlicher Perspektive

Der Linguist Cornelius Puschmann schreibt an einer Doktorarbeit über Blogs in Unternehmen mit dem Titel "The corporate blog as an emerging genre of computer-mediated communication"

Die Sprache der Blogs
Cornelius Puschmann

Im Januar erscheint Cornelius Puschmanns Doktorarbeit The corporate blog as an emerging genre of computer-mediated communication. Der Sprachwissenschaftler untersuchte US-amerikanische Unternehmensblogs nach sprachlichen und inhaltlichen Kriterien. Puschmann bestätigt wissenschaftlich, was die Praxis längst zeigt: Blogs in der Unternehmenskommunikation agieren im Spannungsfeld zwischen dem jungen Web.2.0-Genre Blog und den Kommunikationszielen des Unternehmens.

Ein Blog als sehr persönlich geschriebenes Tagebuch ist zunächst eine private Angelegenheit. Die meisten Blogs sind privater Natur mit einer entsprechend lässigen Alltagssprache. Die zielorientierte Unternehmenskommunikation bedient sich dagegen bislang in den klassischen Medien einer sehr abstrakten, depersonalisierten Sprache, die sich stark von der Alltagssprache unterscheidet.  

Wollen Unternehmen nun das Private der Blogosphäre für ihre Public-Relations-Interessen nutzen, müssen sie nach Puschmann ihrer Blogkommunikation eine sehr viel persönlichere Note verleihen. Corporate Blogger müssen sich genau wie private Blogger auf das Genre Blog einlassen.

Die Do's
• authentische Sprache verwenden
• typische Merkmale wie die Vernetzung mit anderen Websites per Link übernehmen
• offenen Austausch zulassen, ohne auf angemessenes Steuern zu verzichten


Die Dont's
• Texte aus anderen Bereichen der Unternehmenskommunikation übernehmen
• keinen Adressaten angeben
 
Als Beispiel eines gelungenen Corporate Blogs mit transparenter und authentischer Kommunikation wertet Puschmann den McDonalds-Blog open for diskussion, der sich mit Themen der Corporate Social Responsibility befasst. Hintergrund: 2006 entbrannte in den USA eine Diskussion, weil McDonalds in den Kindermenüs Miniaturautos des sprithungrigen Militärfahrzeugs Hummer verschenkte. Nach Druck von Seiten der Blogoshäre öffnete der Fast-Food-Händler seinen Blog für kritische Kommentare, er antwortete und beschwichtigte die Umweltschützer. Die Einsicht in den offenen Blogdialog kam, aber sie kam spät. Zu diesem Zeitpunkt waren schon mehrere Millionen Mini-Hummer in den Kundenzimmern gelandet.

Die Doktorarbeit erscheint voraussichtlich im Januar 2010 in gedruckter Form und wird als PDF über cpwissen erhältlich sein. Einen ersten Einblick gewährt das Inhaltsverzeichnis hier.

© CPWISSEN am 17.11.2009 00:00

Zurück

Einen Kommentar schreiben