.: Online
13. und 14. September

Schaffrath, Censhare, Vjoon und Energy Net auf der Tekki-Messe dmexco

Seit 2009 ruft die dmexco alljährlich im Frühherbst zu Messe und Ausstellung nach Köln. Was Sie in diesem Jahr nicht verpassen sollten.

dmexco Kongresshalle
Blick in die dmexco-Kongresshalle

Mehr als 1.000 Aussteller und 50.000 Besucher, so lautete die dmexco-Bilanz 2016. Auch für die diesjährige Digitalmesse haben sich bereits mehr als 1.000 internationale Aussteller gemeldet – mit Produkten quer durch das digitale Marketing, von A wie Ad Networks bis IOT wie Internet of Things. Es ist nicht ganz einfach, hier noch den Überblick zu wahren.

Wer in jedem Fall einen Besuch lohnt:

EnergyNet und Vjoon:
Das Power-Duo in Sachen Workflow und DAM

Bei Energy Net und Vjoon, die einen gemeinsamen Stand haben, dreht sich alles um Workflow-Prozesse und um Digitales Asset Management DAM. Für Workflow-Prozesse steht das Publishingsystem Vjoon K4 mit seiner Technik zur Optimierung des Content-Workflows, des Freigabemanagements und des Multichannel Publishing auf Print, Web, Tablet und Social Media. Und für DAM steht Cavok.

Cavok, was in der Fliegersprache „Clouds and Visibility ok“ heißt und bestes Flugwetter bedeutet, verspricht auch in der Publishingwelt klare Sicht – auf nahezu unendliche Datenmengen. Mit ihm lassen sich abteilungsübergreifend Medieninhalte verwalten und steuern, Workflows automatisieren sowie redundante Arbeitsschritte vermeiden.

Konkret geht an diesem Gemeinschaftsstand um die flexible und mobile Integration, Arbeitsabläufe und Fexibilität von Apple-Computern und iOS-getriebenen Geräten. Darüber hinaus um Steuerung und Verwaltung von Devices (Apple und WIN) mit JAMF Pro (Apple Enterprise Mobilty Management) und um das Zusammenspiel von Apple-Produkten mit Adobes Creative-Team-Cloud.

Darüber hinaus stellt Vjoon sein auf kleinere Agenturen und Verlage zugeschnittenes Cloud-Modell vor: Die Hamburger bieten ein K4-System mit fünf Arbeitsplätzen und allen Modulen für unter 500 Euro pro Monat.

→ Halle 7.1 D025
Jetzt Besuchstermin für die dmexco vereinbaren:
06997697090 oder info@energy-net.de

 

 

Schaffrath medien:
mobio – offene Schnittstelle in die mobile Welt

Mit mobio hat der Mediendienstleister Schaffrath medien ein digitales Komplettpaket auf den Markt gebracht, das zeitgemäße Lösungen für die Content Distribution verspricht und die Digitalisierung in Vertrieb, Marketing und Kommunikation maßgeblich unterstützen will – ob per App, im Web, stationär oder mobil, ob für die interne oder die externe Kommunikation.

Noch bleiben in den Unternehmen zuviele Projekte hängen, weil es bei der Umsetzung im Detail klemmt: Sprachversionen auf der App, Datenkonvertierung in responsives Design für unterschiedliche Screengrößen oder Schnittstellen zum Publishingsystem sind nur drei der Anforderungen mit täglichem Nervpotenzial. Mit mobio verbindet Schaffrath medien nun die Vorteile einer Web mit denen einer Nativen App zu einer Hybrid App – mit nur einem Quellcode für alle Systeme, einem Web-Kern, vielen verfügbaren Plugins und zugleich dem Zugriff auf native Funktionen.

Beispiel Vertrieb: Mitarbeiter kommen von unterwegs an verschlüsselte Firmendaten, an die Kundendatei oder das Intranet. Sie zeigen ihren Kunden per Klick beispielhafte Cases – auch in Augmented Reality – oder greifen auf Preislisten zu. Alle Daten werden zentral und mehrsprachig gemanagt und sind daher auch im globalen Tagesgeschäft immer auf dem aktuellen Stand.

Dazu punktet mobio bei kostensensiblen Einkäufern mit einer offenen Schnittstelle. Vorhandene Kundensysteme wie CMS, CRM, PIM oder Redaktionssysteme können angebunden werden. Eine Integration mit dem Publishingsystem Woodwing und dem CMS TYPO3 hat Schaffrath medien selbst bereits weit vorangetrieben. Die TYPO3 GmbH ist in Köln daher auch Partner auf dem als digitaler Dschungel gestalteten Stand und lädt mit Schaffrath medien als Guide zur spannenden Entdeckungstour in die mobio-Welt. 

→ Halle 7 / B042
Jetzt Besuchstermin für die dmexco vereinbaren:
02831925501 oder hello@mobio.de

 


Censhare:
Smart-Content-Plattform für globale Unternehmen

Censhare sagt dem Silodenken in Unternehmen den Kampf an, und das mit guten Argumente: zu zeitaufwändig und zu teuer sei das Denken in Schubladen. Stattdessen soll die Plattform der Münchner das gesamte Unternehmen eng verzahnen und das digitale Marketing steuern – durch das Verwalten von Produktinformationen, Digital Asset Management und Multichannel Publishing bis hin zum Verwalten von Übersetzungen.

Die dafür benötigte hoch skalierbare Architektur wird in Deutschland entwickelt und baut auf den neuesten Techniken und offenen Standards auf. Auf dieser Basis entstand eine leistungsstarke Enterprise-Plattform, die Zusammenarbeit und das Erstellen und Veröffentlichung von personalisierten Inhalten zu einem Kinderspiel machen soll.

→ Halle 8 / C011-D018
Jetzt Besuchstermin für die dmexco vereinbaren:
089568236-116 oder gerhard.lehmair@censhare.com

 


Weitere Einblicke in die Marketing-Kommunikation und -Technologien von morgen versprechen das Expo-Special World of Experience“ und die Conference-Bühne der Experience Hall →  Programm   

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 11.09.2017 11:24

Zurück

Einen Kommentar schreiben