.: Online
Berater als Contentanbieter

Accenture übernimmt Mackevision für besseres Computer Generated Imagery

Technikberater Accenture baggert weiter an den gleichen Märkten wie Verlage und Agenturen. Für bessere Angebote im Bereich digitaler Medien und immersive Produkterfahrungen will er die deutsche Computer Generated Imagery (CGI) übernehmen.

Accenture will Mackevision übernehmen

Accenture hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Mackevision geschlossen, einem global führenden Serviceanbieter von Computer Generated Imagery (CGI) mit Sitz in Deutschland. Die Übernahme ergänzt das Portfolio von Accenture Interactive im Bereich digitale Services um modernste Fähigkeiten zur Visualisierung auf der Basis von Datenmodellen realer Produkte, dem sogenannten 'digitalen Zwilling'. Accenture Interactive baut damit sein Dienstleistungsangebot rund um die Customer Experience sowie um Extended Reality (XR)-Anwendungen für die Industrie weiter aus.  

Die Mackevision Services Kreation, Visualisierung und Produktion werden für Produktkonfiguratoren, digitale Kataloge, virtuelle Showrooms, multimediale Kioske sowie Fernseh- und Kinofilme genutzt. Herzstück ist die Fähigkeit, echte 'digitale Zwillinge' von realen Produkten wie Automobilen, Flugzeugen, Konsumgütern oder Maschinen erstellen und veredeln zu können. Auf dieser Basis produziert Mackevision unter Einsatz von Computer Generated Imagery (CGI), Visual Effects (VFX) sowie Augmented und Virtual Reality (AR/VR) emotionale Bildinhalte und verwandelt so Daten in virtuelle Anwendungen und echte, immersive Produkterfahrungen.

Die 1994 gegründete Mackevision mit Hauptsitz in Stuttgart und Standorten in München, Hamburg, den USA, Großbritannien, China, Südkorea und Japan beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. Für seine Arbeiten hat das Unternehmen internationale Preise gewonnen, darunter einen Emmy für die visuellen Effekte in der Fernsehserie 'Game of Thrones'.

Vom digitalen Katalog bis zum virtuellen Showroom

Mit seinem Angebot an Dienstleistungen ist Mackevision vor allem in der Automobilbranche erfolgreich und zählt Marken wie Audi, BMW, FCA (Fiat Chrysler Automobiles), Hyundai, Jaguar Land Rover, Mercedes-Benz und Porsche zu seinen Kunden. Visualisierungen, die auf CGI und digitalen Zwillingen basieren, sind in der Branche besonders früh zum Einsatz gekommen, vom Autokonfigurator über virtuelle Showrooms von Händlern bis hin zu neuen Produkterlebnissen durch Augmented und Virtual Reality.

"Als Teil von Accenture wird Mackevision ganz neue Möglichkeiten haben, seine Dienstleistungen über die Automobilbranche hinaus anzubieten", sagt Axel Schmidt, verantwortlicher Geschäftsführer für den Automobilbereich bei Accenture. Er sieht den Einsatz des 'digitalen Zwillings' in einem breiten Spektrum von Services rund um smarte, vernetzte Produkte, digitale Plattformen und neue Geschäftsmodelle – sowohl für die Automobilbranche, aber auch den Maschinenbau, Konsumgüterhersteller oder den Handel. 

Mit der Übernahme von Mackevision will Accenture vom Wachstum des Marktes für XR profitieren, der nach einer Voraussage des Analystenhauses IDC bis 2020 einen Umfang von 162 Milliarden US-Dollar erreichen soll. 

Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 11.01.2018 15:25

Zurück

Einen Kommentar schreiben