.: Online
Socialbakers-Auswertung

Werbe-Ausgaben bei Instagram steigen

Mehr Marketing-Ausgaben bei Instagram, weniger bei Facebook: Socialbakers wertet Werbeausgaben im Social Web aus.

Die Social-Media-Marketing-Plattform Socialbakers hat Strömungen und Werbeausgaben im Social Web untersucht und daraus Trends für das kommende Jahr abgeleitet. Die Ausgaben für Werbekampagnen auf Instagram stiegen demnach 2018 deutlich an, während der Anteil der gesamten Werbeausgaben für Facebook zurückging.

Dennoch liegt Facebook weiterhin deutlich vorne. Marketingverantwortliche erzielen bei Kampagnen im Facebook-Universum in punkto Größe und Zielgruppenbindung effektivere Ergebnisse als bei konkurrierenden Plattformen, so die Auswertung. Mit 2,6 Milliarden aktiven Nutzern pro Monat sind Facebook und die dazugehörigen Dienste nach wie vor der Ort, an dem das größte Verbraucher-zu-Marke-Engagement stattfindet.

Grafik Socialbakers

In Bezug auf das Engagement pro User hat Instagram jedoch die Nase vorne. Die Plattform hat zwar im Vergleich zu Facebook weniger Gesamtpublikum, die Nutzer sind aber weitaus stärker involviert. Instagram wird eine immer wichtigere Plattform für hochwertiges Engagement innerhalb von kleineren, zielgerichteten Communities.

Die am stärksten beworbene Art von Content bei Facebook sind Fotos. Allerdings sind Videos auf dem Vormarsch. Im September waren die Werbeausgaben von Videos erstmals nahezu gleich mit denen von Fotos. Ein Indikator dafür, dass die Popularität des Formats weiter steigt. Facebook wird in erster Linie mobil konsumiert, weshalb Marken mehr in mobile Werbung investieren sollten. Ein Vorteil, denn diese ist im Vergleich zu Desktop-Anzeigen nicht nur effektiver, sondern auch billiger.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 10.12.2018 12:39

Zurück