.: Online
Internet-Meme

"Hide the Pain Harald": Internet-Star spielt für Otto

Otto spielt in seiner Kampagne für die Digital Natives Gamescom mit dem Internet-Meme "Hide the Pain Harold" - und gibt den Insider.

Ottos Storytelling-Kampagne zur Gamescom

Die Kampagne trifft den Humor der Netz-Gemeinde, lässt aber den großen Rest zurück, für den "Hide the Pain Harold" nur ein seltsam lächelnder älterer Herr ist. Denn eine Auflösung gibt es nicht – der Spot lebt vom Insider-Wissen und will so auf Augenhöhe mit Gamern und internetaffinen Kunden wahrgenommen werden.

Hinter "Hide the Pain Harold" steht der 73-Jährige András Arató aus der ungarischen Kleinstadt Kőszeg. Ein Fotograf entdeckte ihn zufällig auf seinen geposteten Urlaubsfotos. Für Stock-Bilder fotografierte er Arató als Arzt, Gärtner und Handwerker.

Dann entdeckte die Netzgemeide den älteren Herrn mit dem gequälten Lächeln - und schlagartig war er bekannt. Über Nacht war er zum Internet-Meme geworden. Er selbst war zunächst zwar irritiert über seine Bekanntheit, begann aber vor etwa einem Jahr, eine eigene Persönlichkeit in den Sozialen Medien aufzubauen, wie er in einem Interview im Otto-Newsroom erzählt.

Jetzt spielt er die Hauptrolle in der digitalen Storytelling-Kampagne von Otto zur Gamescom und schlüpft in dem Spot in seine verschiedenen Stockfoto-Rollen:


Die Kampagne wird auf allen relevanten Online-Kanälen gespielt. Sie besteht aus Social-Videos in verschiedenen Schnittversionen für YouTube, Facebook, Owned- und Inhouse Media sowie Memes für Social-Media-Maßnahmen. Nachgelagert folgt die Display-Advertising-Phase mit dem Fokus auf Vertrieb.

Entwickelt wurde die Kampagne von Jung von Matt.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 20.08.2018 09:32

Zurück