.: Mobile
Übernahme der Familonet GmbH

Daimlers Moovel Group positioniert sich bei Familien

Daimler-Tochter Moovel Group verschafft sich durch die Übernahme der Hamburger Familonet GmbH wichtiges Know-how und Zugang zu 2 Millionen Usern.

Familonet-Gründerteam

Die Familonet-Gründer: (v.l.) Michael Asshauer, David Nellessen und Hauke Windmueller

Die Art von urbaner Mobilität per App, wie moovel sie über unterschiedliche Mobilitätsangebote – vom Öffentlichen Nahverkehr über car2go und mytaxi bis zu Mietfahrrädern und Zügen der Deutschen Bahn – inklusive Direktbuchung und Abrechnung  bietet, gilt als zukunftsweisend. Allein im ersten Halbjahr 2017 liefen mehr als 10 Millionen Transaktionen über moovel Apps. 

Durch die Übernahme des Mobile-Unternehmens Familonet mit gleichnamiger Location-Messenger-App wird dieses Angebot jetzt um Geolocation-Funktionen wie Geofancing und Live Locating erweitert, wie sie Familonet für sein Kommunikationsangebot nutzt. Dieses unterstützt, wie der Name sagt, vor allem die Alltagskommunikation von Familien und Gruppen von Freunden, Mitbewohnern oder Kollegen. Gegründet wurde Familonet 2012 von Hauke Windmüller, Michael Asshauer und David Nellessen. 2016 kürte Google die App zu einer der besten Apps im Google Play Store.

Die 13 Mitarbeiter des Hamburger Familonet-Teams verstärken den Hamburger moovel-Standort auf jetzt knapp 40 Mitarbeiter. Deutschlandweit und in den USA arbeiten bereits über 250 Menschen bei moovel. Oliver Wahlen, Chief Technology Officer der moovel Group sieht in Expertise und Kompetenzen von Familonet eine ideale Ergänzung für das moovel Entwicklungsteam am Standort Hamburg. Wahlen: "Sowohl die Mobile Geolocation-Technologie als auch das Team von Entwicklern mit Location-Expertise sind ein großer Zugewinn für moovel."

Die Familonet App wird weiterhin in App Stores weltweit angeboten. Kernmärkte sind Deutschland, USA, Brasilien, Indien und die Türkei.


Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 03.08.2017 15:30

Zurück

Einen Kommentar schreiben